Sport

#kreatiefgründig: Die Fitness Challenge.

13/04/2018

Könnt ihr euch noch an die 21 Tage Minimalismus Challenge erinnern? Innerhalb drei Wochen haben Sarah-Allegra und ich versucht, uns von gewissen Altlasten befreien. Da das eigentlich sehr gut geklappt hat, haben wir beschlossen, uns im Rahmen von Kreatiefgründig wieder einer Herausforderung zu stellen und die #KGchallenge auf ein neues Level zu heben. Hier erfahrt ihr alles über unsere Fitness Challenge!

Die Fitness Challenge

Nach einem kleinen Tief im Februar bin ich endlich wieder so richtig in meiner Sportroutine angekommen. In diesem Beitrag könnt ihr übrigens nachlesen, wie ich es schaffe, langfristig motiviert zu bleiben: Sportmotivation – Meine 10 Tipps um beim Sport motiviert zu bleiben. Der Knackpunkt dafür ist meiner Meinung nach einfach eine gewisse Routine. 1x pro Woche Beachvolleyball, 2x pro Woche laufen und 2x pro Woche Krafttraining sind meine perfekte Routine. Da aber der Sommer bald vor der Tür steht (ja – ich glaub ganz fest daran!) und wir unsere Summerbodies ready machen wollen, möchten wir noch ein wenig aufs Tempo drücken bevor wir uns endlich in unsere Bikinis schmeißen. Ich bin zwar sehr sportlich, drücke mich aber meistens vor den wirklich wichtigen Übungen wie Sit-ups, Liegestütz, Kniebeugen & Co, die einerseits nicht nur schöne Muskeln bringen, sondern auch gesundheitlich sehr wichtig sind. Vor drei Jahren hatte ich einen Leistenbruch, gegen dessen Nachwirkungen ich immer noch ein bisschen kämpfe. Regelmäßiges Krafttraining ist da leider unumgänglich.

Kreatiefgründig: Die #KGchallenge

Aus diesem Grund haben wir uns beide für jeweils 5 Übungen entschieden, die wir in den nächsten 4 Wochen jeden Tag erledigen. Die Übungen kann man einerseits im Fitnessstudio machen (ich bin immer viel motivierter, wenn ich ins John Harris gehe als wenn ich zuhause auf meiner Matte herumkugle) oder auch in den eigenen vier Wänden machen. Im Endeffekt braucht man für alle Übungen nämlich eigentlich keine Geräte, sondern nur eine Matte und das eigene Körpergewicht.

Damit wir genau wie bei der Minimalismus Challenge wieder den Druck von außen etwas erhöhen und unsere Übungen auch ganz brav erledigen, nehmen wir euch wieder regelmäßig in unseren Instastories mit. Natürlich freuen wir uns, wenn auch ihr bei unserer Fitness Challenge mitmacht und bei euren Fotos/Stories den Hashtag #KGchallenge verwendet! Danke übrigens an Peter für die tollen Fotos!

Das sind meine liebsten 5 Kraftübungen:

Sit-ups

Bauch und Rücken sind seit meinem Leistenbruch meine persönliche Schwachstelle, worauf ich mich in den nächsten Wochen besonders konzentrieren möchte. Damit mir nicht langweilig wird, werde ich einen Mix aus verschiedenen Sit-ups-Übungen machen: 20 Stück gerade Sit-ups, 20 Stück schräge Sit-ups und 20 Stück Strecker (bei denen streckt man beide Beine senkrecht nach oben)

Kniebeugen

Wenn ich eine Übung liebe, dann sind das definitiv Kniebeugen! Ich weiß nicht wieso, aber Squats mache ich eigentlich immer gerne. Dazu so in die Hocke gehen, als würdet ihr euch auf einen unsichtbaren Stuhl setzen. Achtet darauf, dass eure Knie nicht über die Zehenspitzen schauen und ihr einen geraden Rücken macht!

Liegestütz

Da ich wirklich null Muskeln in meinen Armen habe, fallen mir normale Liegestütz nicht nur besonders schwer – ich kann sie unmöglich machen! Deshalb hat mir der Trainer bei meiner Personal Trainerstunde eine abgeschwächte Version gezeigt: Einfach gegen die Wand oder gegen eine erhöhte Stange machen und sich langsam steigern. Auch hier müsst ihr auf einen geraden Rücken achten!

Arm Curcls

Auch beim Armworkout mache ich insgesamt vier verschiedene Übungen zu jeweils 10 Wiederholungen! Übrigens ist das natürlich ein reines „Symbolfoto“… ich nehme normalerweise 3 Kilo-Hanteln und schau während der Übungen nicht so angestrengt drein!

Plank

Uah – Planking ist (neben den Liegestütz) ebenfalls eine Übung, die ich absolut nicht mag! Aber Planks sind unfassbar effektiv und trainieren mehrere Bereiche des Körpers gleichzeitig! Ich versuche momentan, 1 Minute in dieser Position zu schaffen und mich von Woche zu Woche zu steigern.

Bei dem Ganzen dürft ihr natürlich nicht aufs Spaß haben vergessen – das ist sowieso das Allerwichtigste!  Schnappt euch eine Freundin und legt einfach los! Übrigens würde ich euch noch empfehlen, nach der Workout-Einheit kurz zu dehnen!

 

Schaut unbedingt auch bei Sarah-Allegra vorbei – auch sie zeigt euch ihre liebsten 5 Übungen!
Danke Peter für die Fotos!

* Werbung: Einladung

11 Comments

  • Reply Ina 16/04/2018 at 09:40

    Klingt gut. Ich bin allerdings erst mal außer Gefecht gesetzt habe noch ein paar Wochen einen Gipsarm, hähhä endlich eine gute Entschuldigung;-). Viel Spaß und Erfolg bei eurer Challenge wünsche ich euch. Danke für die Übungen, erinnert mich an meine aktive judozeit.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

  • Reply Sirit 16/04/2018 at 10:57

    Da würde ich am liebsten direkt mitmachen! Klasse, dass Ihr Euch fit haltet! Ist so wichtig! Und ich trage jetzt noch mit 46 die Früchte meiner Fitness. Das ist eine gute Sache! VG! Sirit von Textwelle

  • Reply Michelle 16/04/2018 at 14:15

    Das sind tolle Übungen, die man auch einfach zuhause machen kann.
    Ich will auch bald wieder anfangen, aber zurzeit macht mir eine fiese Grippe richtig zu schaffen.
    Ich bin ja ein absoluter Fan vom Step Aerobic und würde da gerne bald wieder hingehen.
    Und auch schwimmen ist immer super.
    Wenn man das zeitlich nicht schafft, kann man aber super mit euren Tipps arbeiten!

    Liebe Grüße aus Oldenburg <3
    Michelle | The Road Most Traveled

  • Reply Verena Schulze 16/04/2018 at 14:53

    Hallo,

    ich bin auch gerade dabei in ein fitteres gesünderes Leben zu starten. Da kommen mir Deine Tipps gerade recht. Danke für die Inspirationen!

    Liebe Grüße,
    Verena

  • Reply Jacqueline 16/04/2018 at 15:46

    Wenn ich Euch so zuschaue auf den Bildern und den Bericht lese, würde ich gleich gerne mit Euch mitmachen!

    Deinen Routine klingt echt super, ich muss mir auch so eine zusammen stellen!

    Danke Dir für Deinen tollen Bericht!

    Hab einen schönen Wochenstart!

    xoxo
    Jacqueline

  • Reply Julia 16/04/2018 at 16:10

    Ja momentan hat irgendwie jeder seine eigene Fitnesschallenge laufen und das finde ich toll. Meine ist zwar etwas anspruchsvoller, aber deine finde ich auch toll.
    Ich würde wohl nur Burpees ergänzen weil ich das für die ultimative Übung empfinde.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  • Reply Birgit | Travelsome 16/04/2018 at 17:14

    Liebe Kati,
    mir geht es wie dir. Planks und Liegestützen sind mal so gar nicht meines, auch Kniebeugen nicht. Aber du hast Recht, es sind alles einfache Übungen die man quasi überall machen kann. Vielleicht schließe ich mich ja unregelmäßig bei eurer Challange an 😉

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Reply L♥ebe was ist 16/04/2018 at 18:14

    sehr cool ihr zwei Lieben!
    ich hab die Challenge ja schon bei der lieben Sarah-Allegra kennengelernt und finde sie richtig klasse – mit ’nem Buddy an der Seite wird das doch gleich viel besser 🙂

    bin gespannt auf die Ergebnisse!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Reply Lisa 16/04/2018 at 20:09

    Eine wirklich coole Challenge! Ich scheint sehr viel Spaß zu haben und das ist natürlich das wichtigste. 🙂 Ein Trainingspatner an der Seite zu haben ist immer toll! Mir fehlt alleine ja leider immer die Motivation für solche Challenges.

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Reply Who is Mocca? 16/04/2018 at 21:14

    Ihr fleißigen Bienchen. Da folge ich euch doch gerne in den Insta Stories und bin gespannt, wies euch gehen wird 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  • Reply Bea 16/04/2018 at 22:39

    Tolle Fotos, ich hab am Schluss mit Euch gelacht! Herrlich. Schön, dass Ihr zusammen Sport macht. Ich muss das alleine machen und deshalb fehlt mir die Motivation. Deine Lieblingsübungen sind auch meine. Danke, dass Du mich daran erinnert hast, dass ich damit wieder anfangen sollte (sobald es mir besser geht).

    Lieben Gruß,

    Bea.

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?