Casa Beham Personal

Follow me around: Unser Holzriegelhaus von Buchner Holzbau wird aufgestellt.

15/05/2017

Ein ganzes Haus in nur zwei Tagen? Was total unrealistisch klingt, ist in der Baubranche ganz normal. Da bei einem Holzriegelhaus das Haus im Werk gefertigt wird, geht der Aufbau richtig schnell. Trotzdem wird das eigene Traumhaus nicht „einfach nur so“ hingestellt – wir haben an unserer Casa Beham ungefähr zwei Jahre lang geplant, bis wir mit dem Ergebnis 100%ig zufrieden waren.

Vor knapp einem Monat war es dann soweit – unser Holzriegelhaus von der Firma Buchner Holzbau wurde geliefert und aufgebaut. Für mich war der Aufbau (vor allem der erste Tag) ein absolutes Gefühlschaos – aber mehr davon in den Fotos bzw. im Video. Holt euch am besten eine Tasse Kaffee oder Tee – auf euch wartet eine ganze Bilderflut… und 26 Minuten in Videoform!

Buchner Holzbau

Wie oben erwähnt haben wir ungefähr zwei Jahre lang mit unserem Architekten an unserem Traumhaus geplant und vor ungefähr einem Jahr damit begonnen, nach der perfekten Baufirma zu suchen. Wir haben uns wirklich viel Zeit dafür genommen und uns letztendlich zwar nicht für den günstigsten Anbieter entschieden – dafür aber für den, bei dem das Gefühl (von Anfang an) total stimmte und ich kann euch schon jetzt verraten: Mit Buchner Holzbau haben wir einen richtigen Glücksgriff gemacht. Kompetent, verlässlich, professionell – und sowas von freundlich! Vom ersten Kontakt weg (wir werden übrigens vom lieben Matthias Wurz betreut) über die Planung bis hin zum Haus aufstellen haben wir ausschließlich gute Erfahrungen mit dem Familienbetrieb aus Unterweißenbach gemacht und können euch das tolle Team absolut weiterempfehlen!

Die Anfahrt

Ganz früh am Morgen gabs den ersten kleinen Schock: Der Tieflader mit unseren Wänden konnte nicht die eigentlich geplante Route nehmen, weil er dort nicht ums Eck gekommen wäre. Schon im Vorfeld hab ich mir so oft gedacht „Wie soll sich das je ausgehen?“. Wir wohnen in einer dicht verbauten Siedlung, in der die Straßen ziemlich eng und verzwickt sind – was dem LKW fast zum Verhängnis wurde. Natürlich fährt bei solchen Sondertransporten ein Begleitfahrzeug mit – erst da wurde mir klar, wie wichtig das war. Zum Glück konnten sie eine Alternativroute finden – aber selbst auf der war es gar nicht so einfach. Zu diesem Zeitpunkt bin ich zum ersten Mal innerlich richtig geflippt. Aber: Es ging sich aus, wenn auch zentimetergenau!

Tag 1 vom Holzriegelhaus Aufstellen: Das Erdgeschoß

Danach ging es los – eine Wand nach der anderen wurde mittels Spezialseil am Kran befestigt und auf unsere Bodenplatte gehoben, wo sie gleich befestigt wurde.
Überraschung Nummer 1 für mich: Die Wände waren zwar durchnummeriert, damit jede Wand auch wirklich zur richtigen Stelle gehoben wird. Aber: Sie kamen nicht in der Reihenfolge, in der ich gedacht hätte (zuerst außen, dann innen) sondern „einfach irgendwie“. Ich wusste nicht, dass es fürs Aufstellen ganz egal ist, wann welche Wand montiert ist – sie wurden einfach so hinübergehoben, wie sie aufgeladen waren.
Überraschung Nummer 2: Dass die Wände nicht nur zentimeter- sondern millimetergenau passten!
Überraschung Nummer 3: Wie unfassbar schnell das Ganze ablief. Natürlich wusste ich, dass für das Aufstellen nur zwei Tage angedacht waren und dass somit das Erdgeschoss an einem und das Obergeschoss am anderen Tag stehen würden. Trotzdem war ich absolut baff, in welcher kurzen Zeit die vielen vielen Wände ins Haus gehoben und montiert wurden. Am Anfang habe ich noch jede einzelne Wand fotografiert und gefilmt, das ging sich später aber überhaupt nicht mehr aus, weil ich schlichtweg nicht mehr mitgekommen bin.

Decke, Carport und Stiege

Nachdem alle Wände im Erdgeschoß fixiert waren, kam auch schon unsere Decke, die besonders vorsichtig gehoben werden musste, da wir uns für eine Sichtholzdecke entschieden haben. Wenn es schon ein Holzhaus ist, darf und soll man das doch wirklich gleich sehen! Insgesamt fünf riesige Platten wurden zu einer wunderschönen Decke zusammengeschraubt.

Übrigens kam schon am ersten Tag unsere endgültige Stiege (Treppe) hinein. Bei manchen anderen Baustellen gibt es ja während der Bauphase eine eigene Baustiege, die haben wir uns zum Glück gespart und gleich eine Mittelwangenstiege genommen (die später von beiden Seiten mit Schuhen/anderem Kleinkram befüllt werden kann, aber davon sind wir doch noch ein bisschen weg). Unser Carport wurde ebenfalls gleich am ersten Tag montiert. Was mich so fasziniert hat: Die Buchner-Burschen waren schon zu diesem Zeitpunkt eeewig auf den Beinen, haben aber wirklich richtig arg „angerissen“ und sich überhaupt keine Müdigkeit oder Anstrengung ansehen lassen. Vor allem: Die waren selbst da immer noch so freundlich und zuvorkommend!

Der Moment des Realisierens: DAS ist UNSER Haus!

Mich bringt ja eigentlich nichts so schnell zum Heulen. Als ich aber realisiert habe, dass da gerade UNSER Traumhaus Stück für Stück zusammengesetzt wird, hat es mich aber absolut überkommen. Den ganzen Tag über hatte ich ein wahnsinniges Kribbeln im Bauch. Mit jeder einzelnen Wand, die mittels Kran auf unsere Bodenplatte gehoben und befestigt wurde, wurde mein Glücksgefühl größer und größer. Immer wieder musste ich mich ein bisschen abkapseln, habe mir von der Ferne alles angesehen und versucht, das Ganze zu realisieren – was so schnell einfach nicht möglich ist. Als ich dann abends durch die „fertigen“ Räume spaziert bin, wars richtig schlimm – so viel Freude hab ich seit unserer Hochzeit nicht mehr gespürt, einfach irre! Solltet ihr überlegen, ob ihr euch an diesen Tagen Urlaub nehmen sollt – tut es, ihr würdet es sonst sicher bereuen! Ich bin richtig verwirrt und ein bisschen überfordert von den vielen neuen Eindrücke ins Bett gegangen und hab zum Glück gleich wie ein Stein geschlafen. Denn immerhin ging es am nächsten Tag auch gleich ganz früh weiter…

Tag 2 vom Holzriegelhaus Aufstellen: Das Obergeschoß

Am zweiten Tag hat uns zwar die Sonne ein bisschen im Stich gelassen, das Wetter war aber trotzdem gut – und vor allem trocken. Das ist beim Holzriegelhaus aufstellen nämlich besonders wichtig – es braucht nur ein bisschen regnen, schon klappt es nicht mehr, weil man die Wände nicht mehr verrutschen kann.

Mein persönliches Highlight waren die Wände, auf die schon unsere Holzfassade geschraubt wurde. Ursprünglich hieß es nämlich, die Holzbretter würden erst danach raufkommen – so war es natürlich gleich noch viel schöner. Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern, dass wir ca. 4 Wochen davor im Werk von Buchner waren und dort unsere Holzfassade selbst lackiert haben. Wir haben uns nämlich für einen Vorvergrauungsanstrich entschieden. Damit wird das Holz zwar schneller grau – es verwittert aber gleichmäßig wodurch bei uns keine unschönen dunklen Flecken entstehen werden. Das ist schon richtig genial – wenn da genau DIE Bretter an der Wand durch die Lüfte schweben, die DU selbst lackiert hast.

Am Abend des zweiten Tages kam auch noch die Decke vom Obergeschoß hinauf, dann wurde das Haus mit einer riesengroßen Plane abgedeckt bis ein paar Tage später mit dem Dach weitergemacht wurde. In der Nacht hat es sogar geregnet – zum Glück war die Plane dicht und es ist überhaupt nichts passiert!

Übrigens haben uns Freunde, die uns am Abend besucht haben, drauf aufmerksam gemacht, dass wir ja eigentlich schon die endgültige Dachhöhe erreicht haben – deshalb haben wir ganz spontan eine Art Mini-Gleichenfeier gemacht!

Follow me around

In meinen Instastories habe ich euch damals live mitgenommen – da die Clips viel zu schade wären um einfach im Nirvana zu verschwinden, habe ich meine Story heruntergeladen und für euch zusammengeschnitten (bzw. zusammenschneiden lassen – danke Berni & Tanja!), die ihr euch hier noch ansehen könnt. Sorry für die schlechte Qualität – dafür ist es authentisch und 100% Katii 😉

Das war zwar erst der erste – aber natürlich noch lange nicht letzte – Beitrag über unser Haus. Im nächsten Post möchte ich euch ein bisschen darüber erzählen, warum wir uns für einen Holzriegel- und gegen den Ziegelbau entschieden haben, welche Vorteile wir daran schätzen und und und. Da ich das Ganze gerne als „Frage-Antwort“-Beitrag gestalten möchte, freue ich mich natürlich auch auf EURE Fragen: Was wollt ihr über unser Haus wissen? Was interessiert euch? Ihr könnt mir eure Fragen natürlich auch gerne via Mail schicken, wenn euch das lieber ist! Schon damals kamen einige Fragen via Instagram, die ich mir schon aufgeschrieben habe und natürlich gerne beantworten werde!

Wer bis hier hin gelesen hat: Danke! Wir haben so eine riesengroße Freude mit unserer Casa Beham und ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen was von unserem Glück mitgeben! Ich halte euch natürlich gerne weiterhin auf dem Laufenden – ihr könnt mir natürlich auch gerne auf Instagram (@suechtignach) folgen – da erfahrt ihr gleich als erste alle Neuigkeiten! #katiiundmatthiasbaueneinhaus

Und an dieser Stelle auch ein ganz ganz ganz großes DANKE an meine Familie – ihr seids einfach die besten Anpacker überhaupt!

15 Comments

  • Reply Eva 16/05/2017 at 04:24

    Sehr informativ und authentisch!
    Ich war total überrascht, wie schnell so ein Holzriegelhaus „zusammengebaut“ wird! Auch die Stiege und Zwischendecke schon am ersten Tag, das ging ja superschnell. Und wunderschön ist es geworden, EUER Haus! Ich wünsch euch noch viel Freude damit!
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Reply Katii 17/05/2017 at 10:12

      Danke liebe Eva, wir haben auch eine totale Freude damit 🙂

  • Reply Sarah Eidenberger 16/05/2017 at 16:07

    Aaaw – wenn ich das lese denke ich gleich an unsere eigene Baustelle! – gratuliere nochmal zum Baubeginn und wir freuen uns schon auf viele Beiträge zum Thema.

    • Reply Katii 17/05/2017 at 10:13

      Danke Sarah!

  • Reply Teresa 16/05/2017 at 16:38

    Aaah toller, informativer Beitrag. Ich freue mich schon auf weitere und vor allem auf die ersten Interior-Posts 😉

    • Reply Katii 17/05/2017 at 10:13

      Bis zu den Interior-Posts direkt AUS dem Haus wirds noch ein bisschen dauern – aber schon vorm Einziehen starte ich natürlich mit Interior-Inspirationsbeiträgen 😉

  • Reply Clemens 16/05/2017 at 22:08

    Super Beitrag, haben uns deine Fotos und dein Video voller Begeisterung angesehen 😃
    Da wird die Vorfreude auf unser Buchner-Haus noch viel größer….schon fast unerträglich!!!
    Wir sind schon gespannt auf die Fotos von eurem fertigen Haus, bzw. vorher von den weiteren Baufortschritten 🏡

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Häuslbaun 😉

    • Reply Katii 17/05/2017 at 10:14

      Danke Clemens – ich wünsch euch natürlich auch Toi toi toi für euer Haus und dass bei euch alles genauso reibungslos klappt wie bei uns…

  • Reply Tanjas Bunte Welt 17/05/2017 at 20:58

    Das geht wirklich schnell und ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen. Man spürt es auch beim Lesen, das es dich immer noch flasht. Ich gucke immer auf deinen Instastorys wie weit ihr seid und endlich alle Lampen eingezeichnet habt gg
    Liebe Grüße

    • Reply Katii 18/05/2017 at 10:00

      Ich glaube, die beiden Tage werden mich mein Leben lang flashen, die waren sososo toll!
      Und: Yessss – wir haben endlich endgültig alle Lampen eingezeichnet, der Brocken ist endlich geschafft 😀

  • Reply April + Mai 2017 Flashback. - suechtignach.at 30/05/2017 at 20:48

    […] Am 10. April war dann einer der schönsten Tage meines Lebens: Unser Holzriegelhaus wurde aufgestellt, was für mich das reinste Gefühlschaos war. Aber am besten lest ihr einfach den sehr sehr sehr ausführlichen Beitrag und seht euch die Bilderflut an – ich bin immer noch so geflashed von den zwei Tagen, an denen unsere Wände durch die Lüfte flogen. Den Blogpost findet ihr übrigens hier: Follow me around: Unser Holzriegelhaus von Buchner Holzbau wird aufgestellt […]

  • Reply Lifestylebazar 28/06/2017 at 20:43

    Schön, dass es bei euch so gut geklappt hat. Wir haben auch ein Fertigteilhaus aus Holz und bei uns ist alles schief gegangen, ich kann ein ganzes Buch drüber schreiben.

    Alles Liebe, Nina / http://www.lifestyle-bazar.com

    • Reply Katii 17/07/2017 at 15:50

      Oje – das klingt aber gar nicht gut :O
      Bei uns ist zum Glück alles gut gelaufen…

  • Reply lisi 17/07/2017 at 13:30

    Hey Kati, wie geht’s euch denn mit eurem Traumhaus?
    Wir sind gerade bei der Entscheidungsfindung und haben uns heute Vormittag mit Buchner getroffen.. jetzt habe ich gerade „Erfahrungen mit Buchner-Bau“ gegooglet und bin auf deinem Blog gelandet 😀 Habt ihr mit einem externen Architekten geplant? Und seid ihr mittlerweile eingezogen? 🙂

    Glg Lisi

    • Reply Katii 17/07/2017 at 15:54

      Hallo Lisi 🙂
      Uns gehts immer noch totaaaal gut – bei uns läuft immer noch alles komplett ohne Probleme und wir sind immer noch total zufrieden mit Buchner und würden uns sofort wieder für sie entscheiden.. Sowohl Ausführung als auch Kommunikation waren einfach 1A und ich kann Buchner wirklich jedem zu 100% weiterempfehlen 😉
      Ja genau, wir haben mit einem externen Architekten geplant – eingezogen sind wir noch nicht, liegen aber noch genau im Zeitplan (wobei wir uns eigentlich sowieso nie einen Stress machen wollten).. Einzug ist momentan für September/Oktober geplant 🙂
      Wenn du noch weitere (detailliertere) Fragen hast, kannst du mir natürlich auch gerne ein Mail schicken: suechtignach @ gmail . com!
      Alles Liebe, Katii

    Leave a Reply