Baby

Süchtig nach Baby: Meine & eure Must-haves in der Schwangerschaft.

20/01/2019

Hallo neuer Lebensabschnitt! Ich fasse es selbst noch kaum, aber ich bin tatsächlich schon im Mutterschutz und zähle meinen ganz persönlichen Baby-Countdown! Letzte Woche habe ich euch ausnahmsweise mal ein bisschen angesudert (= österreichisch für „angejammert“) und hab euch meine 12 Beschwerden in der Schwangerschaft präsentiert. Da sich viele Wehwechen aber ganz leicht vermeiden bzw. vereinfachen lassen, habe ich heute meine absoluten Must-haves in der Schwangerschaft für euch. Diese Produkte dürfen bei mir nicht mehr fehlen:

Meine Must-haves in der Schwangerschaft

Achselkuss – Deocreme

Früher habe ich ausschließlich Deos mit Aluminium verwendet, seit der Schwangerschaft greife ich auch immer wieder zu dieser Deocreme, deren Inhaltsstoffe doch um einiges besser sind.

Origins – Clear Improvement Charcoal Honey Mask*

Leider habe ich mit sehr unreiner Haut zu kämpfen, weshalb ich einmal pro Woche diese Gesichtsmaske verwende. Ich liebe den Duft und meine Haut fühlt sich danach richtig schön weich an.

Alverde – Mamaglück Body Butter

Meinen Babybauch versorge ich regelmäßig mit jeder Menge Feuchtigkeit, damit die Haut möglichst nicht reisst und ich unschöne Schwangerschaftsstreifen bekomme. Morgens greife ich immer zu dieser Body Butter, die sehr schnell einzieht.

Bi-Oil – Hautpflege-Öl

Um einiges reichhaltiger – und generell mein heiliger Gral – ist dieses Hautpflege-Öl. Ich gehe nicht ins Bett, ohne dass ich meinen Bauch und meine Brust damit eingeölt habe.

Weleda – Damm-Massageöl

Das Öl für die Damm-Massage hat’s leider nicht aufs Foto geschafft, ist aber dennoch ein Must-have seit letzter Woche. Auch wenn das eine Massage ist, auf die ich am liebsten verzichten würde, weiß ich einfach, wie wichtig sie ist und zieh das deshalb „gerne“ durch.

Schwangerschafts-Sporthosen

Auch in der Schwangerschaft wollte ich weiterhin sportlich bleiben und hab mir deshalb spezielle Sporttights zugelegt. Ich würde sagen, im Normalfall reicht ein Stück aus, ich bin trotzdem froh, mir gleich zwei bestellt zu haben. Eine längere Sporthose für Pilates und eine Dreiviertel-Tights für den Crosstrainer sind meine perfekte Kombi!

Umstandshose

Katii und Umstandshosen – das sind zwei Dinge, die einfach nicht zusammenpassen. Zumindest war es eine unfassbar schwierige Angelegenheit, eine passende Hose für mich zu finden. Ich habe ohne Scherz über 30 Schwangerschaftshosen probiert – bis auf eine einzige waren mir alle zu kurz! Ich frag mich echt, ob die Modehäuser denken, dass es nur kleine Schwangere gibt?! Ich hätte wirklich gerne 2-3 Stück gehabt, damit ich während des Waschens zumindest eine weitere zum Wechseln habe… Tja, in der Zeit muss ich leider zu Kleid + Strumpfhose greifen. Die einzige, die mir persönlich passt, ist übrigens diese MAMA Super Skinny Jeans von H&M. Anfangs habe ich den Gummibund immer nach unten geklappt, mittlerweile mag ich ihn auch oben.

Schwangerschafts-Winterjacke

Ganz zu fotografieren vergessen habe ich meine geliebte Winterjacke, die sich je nach Bauchumfang später noch erweitern lässt bzw. unter der man ganz einfach auch das Baby in der Trage unterbringt.

Bügelloser BH aus Spitze

Früher habe ich dank nicht wirklich vorhandener Oberweite ausschließlich Super-Push-up-BHs von Victoria’s Secret getragen, mittlerweile hat sich an der Boobies-Front doch einiges getan und ich habe sogar schon ein paar Größen übersprungen. Am liebsten habe ich diese bügellosen BHs, die absolut bequem sind und nicht einschnüren. Die gemütlichsten MAMA-Slips sind übrigens diese hier!

Schwangerschafts-Strumpfhosen & Leggings

Wer über den Winter schwanger ist, kommt an Schwangerschafts-Strumpfhosen und Leggings nicht vorbei. Ich habe hier übrigens am liebsten Fleecetights in schwarz, dünne Strumpfhosen in nude und diese ultrabequemen Leggings.

Snacks

Es darf nie soweit kommen, dass ich richtig Hunger habe – ansonsten kann ich schon mal zur kleinen Furie werden! Deshalb habe ich immer genügend Snacks mit dabei – in jeder Handtasche führe ich mindestens 2-3 Müsliriegel mit. Außerdem esse ich ganz viel Obst (und Gemüse) – am liebsten Bananen, Äpfel und Kiwis (und in der Früh frischgepressten Orangensaft). Auch Milchprodukte liebe ich momentan und kann gar nicht genug davon bekommen – egal ob Joghurts, Müsli oder einfach nur ein Glas Milch.

Schwangerschafts-Tagebuch*

Ein Schwangerschafts-Tagebuch ist so eine tolle Form, um seine Erinnerungen während der 40 Wochen festzuhalten. Meines ist übrigens von Oder nicht oder doch und richtig süß illustriert.

Meilenstein-Karten*

Auch meine Meilenstein-Karten sind von diesem Onlineshop… Da gibt es ganz viele verschiedene Karten zum Fotografieren: Zum Beispiel die verschiedenen Schwangerschaftswochen, dass man das Geschlecht erfahren hat, alle Freunde informiert hat, seinen letzten Arbeitstag hatte, die Kliniktasche fertig gepackt wurde, man seine Füße nicht mehr sehen kann und und und.

Mutter-Kind-Pass-Hülle

Seinen Mutter-Kind-Pass sollte man immer bei sich haben, da in ihm alle wichtigen Informationen über das Baby eingetragen sind. Das „Problem“: Der Pass ist quietschgelb und alles andere als hübsch. Deshalb habe ich mich nach einer schönen Hülle für den Mutter-Kind-Pass umgesehen und mir schon lange bevor wir wussten, dass wir ein Mädchen bekommen, eine in altrosa bei Etsy bestellt.

Ingeborg Stadelmann – Die Hebammen-Sprechstunde

Ich behaupte mal, jede Schwangere kennt dieses Buch… mir kommt es so vor, als wäre es die „Bibel der Schwangerschaft“. Es war eines der ersten Dinge, die ich bestellt habe, als ich von meiner Schwangerschaft erfahren habe – und trotzdem habe ich es noch lange nicht ausgelesen. Aber grundsätzlich ist es ein super Nachschlagebuch, in dem die verschiedenen Stadien der Schwangerschaft super erklärt sind.

Rennie – Tabletten gegen Sodbrennen

Ziemlich genau bei der Hälfte der Schwangerschaft ging es mit richtig heftigem Sodbrennen los – für mich total unerwartet. Jeder, der das schon mal gehabt hat, weiß, wie unfassbar ungut das ist. Natürlich gäbe es einige Hausmittelchen wie Nüsse kauen oder Heilerde trinken, bei mir helfen aber nur die Rennie-Tabletten. Die dafür umso besser – ich brauche nur eine lutschen und innerhalb zwei Minuten ist mein Sodbrennen Geschichte.

Schwangerschafts-Nährstoffe

Ob bzw. welche Schwangerschafts-Nährstoffe man nehmen möchte, ist jedem selbst überlassen… Ich mag am liebsten die Femibion, wechsle die aber hin und wieder gegen die Doppelherz, da diese um einiges günstiger sind.

Stillkissen

Müsste ich mich für nur ein einziges Must-have entscheiden, würde ich sofort mein Stillkissen wählen! Ich hab keine Ahnung, wie es Schwangere geben kann, die ganze 40 Wochen ohne dieses Teil auskommen können. Nur damit kann ich gut schlafen und meinen großen Bauch gemütlich auf der Seite abstützen. Übrigens habe ich mittlerweile sogar zwei Stillkissen, weil ich die so liebe. Mein Favorit ist immer noch mein 190cm großes Stillkissen, das man sich beim Schlafen auch zwischen die Beine legen kann – so gemütlich! Da das große immer im Schlafzimmer liegt, ich aber auch beim Fernsehen am Sofa im Wohnzimmer eines haben wollte, habe ich mir zusätzlich noch das kleinere Yinnie-Stillkissen bestellt, das ich auch total toll finde. Das wurde uns nämlich beim Still-Kurs empfohlen – scheinbar ist es mit dem kleineren etwas einfacher, das Baby abzulegen. Mit dem großen kann man gleichzeitig den Rücken stützen.

Little Dutch – Spieluhr

Dass ich schon in der Schwangerschaft eine Spieluhr besorgen wollte, war mir schnell klar. Doch ich habe wirklich lange nach „der perfekten Spieluhr“ gesucht – und sie zum Glück gefunden. Ich liebe meinen mintfarbenen Stern, der „Over the Rainbow“ spielt. Jeden Abend lege ich sie mir beim Schlafengehen auf den Bauch – die Kleine nimmt die Melodie nämlich schon wahr und soll sich daran erinnern können, wenn sie auf der Welt ist.

Schlafmaske

Eine Schlafmaske ist Gold wert! Da ich nachts schon länger nicht mehr gut schlafe, gönne ich mir immer öfters untertags ein Mittagsschläfchen. Mit der Schlafmaske ist dann alles komplett abgedunkelt – und ich kann stundenlang schlafen!

E-Reader

Wenn man nicht schlafen kann, können Nächte oft sehr lang sein. Deshalb liebe ich in solchen Stunden meinen E-Reader mit integriertem Licht, auf dem ich ein Buch nach dem anderen verschlinge.

Eure Must-haves in der Schwangerschaft

Natürlich bin auch ich immer auf der Suche nach weiteren Tipps und hab euch deshalb auf Instagram nach weiteren Must-haves in der Schwangerschaft gefragt. Diese Produkte habt ihr mir verraten:

Was war euer wichtigstes Must-have in der Schwangerschaft? Oder habt ihr vielleicht noch weitere Tipps?

* Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas kauft, bleibt für euch der Kaufpreis gleich – ich bekomme allerdings eine Provision vom jeweiligen Onlineshop. Vielen Dank für eure Unterstützung! Bei den markierten Produkten handelt es sich um PR-Samples.

8 Comments

  • Reply Lisa 20/01/2019 at 22:06

    Hallo!
    Oh ja, die Sache mit der Umstandshose… Bei mir sind es letzten Endes auch welche von H&M geworden, weil alle anderen irgendwie nicht richtig gepasst haben.
    Und die Unstandsjacke war ebenfalls ein guter Kauf, denn die nutze ich nun bereits für das dritte Kind als Tragejacke 🙂
    Noch eine gute Schwangerschaft!

    Liebe Grüße, Lisa

    • Reply Katii 28/01/2019 at 09:59

      Ich hab mir auch gedacht, dass die Sachen (gerade die Jacke) im Moment vielleicht etwas teurer ist – allerdings geb ich sie ja nicht gleich weg, sondern heb sie einfach weiter auf 🙂

  • Reply L♥ebe was ist 20/01/2019 at 23:03

    ohh da hast du auf jeden Fall sehr gut für euch 2 vorgesorgt meine Liebe!
    auf das Bi-Oil hat auch meine Schwester geschworen – ist übrigens auch für nicht Schwangere ganz toll 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Reply Katii 28/01/2019 at 10:00

      Ich hab schon gehört, dass das auch super für die Haare sein soll… plus natürlich auch für Narben 🙂

  • Reply Busymamawio 21/01/2019 at 13:55

    Da bist du aber sehr diszipliniert! Ich hatte die Körperbutter auch, habe sie aber oft vergessen. Zum Glück gab es keine Streifen 🙂
    Die umstandshosen haben mir zum Schluss auch nicht mehr gepasst 🙈 bin also ziemlich froh, nicht allzu viel Geld in die Schwangerschaft investiert zu haben.

    Dir weiterhin eine tolle Kugelzeit 💕
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    • Reply Katii 28/01/2019 at 10:00

      Ich hab das Eincremen einfach in meine Routine aufgenommen – das wär irgendwie momentan eher komisch, wenn ich das weglassen würde 😀

  • Reply Charlie 24/01/2019 at 22:21

    Ich kann dir sehr das Buch artgerecht von Nicola Schmidt ans Herz legen <3 Wenn du es mal durchblättern möchtest, kannst du gern mal bei mir in Linz vorbeikommen. Auch gern ein paar Tragen oder Stoffwindeln ansehen (bin Beraterin 😉 ). Mein bester Tipp: Genieße das Wochenbett. Beim ersten tat ich es leider nicht und bei der kleinen Maus war dank großem Bruder einfach keine Möglichkeit mehr dafür. In meinen Schwangerschaften hab ich Hosenträger sehr zu schätzen gewusst.

    • Reply Katii 28/01/2019 at 10:02

      Das Buch hab ich sogar schon mal durchgeblättert… aber ich hab für mich gemerkt, dass ich einfach nicht so viele Schwangerschaftsbücher lesen mag – ich hab insgesamt 5 zuhause, die ich hoffentlich noch bis zur Geburt schaffe, das reicht erstmal 😀
      Babytrage habe ich schon und Stoffwindeln guck ich mir jetzt bei meiner Freundin an, die jederzeit ihr Baby bekommen kann & mit Stoff wickeln will 🙂

    Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?