Food Food & Drinks

Saftiger Zwetschgenkuchen vom Blech.

17/08/2018

Ich bin eine absolute Naschkatze und liebe süße Sachen – vor allem Kuchen könnte ich wirklich jeden Tag essen! Am Feiertag habe ich meine Verwandtschaft zum Kaffee eingeladen – ganz klar, dass dabei ein Kuchen nicht fehlen durfte… Da wir relativ viele Leute waren, habe ich meine Schoko-Muffins mit Frischkäse-Topping gemacht und mich darüber hinaus noch für einen saftigen Zwetschgenkuchen vom Blech entschieden. Der kommt übrigens ganz ohne Milch aus und ist so schnell & einfach gezaubert!

Saftiger Zwetschgenkuchen vom Blech

Zutaten für den Teig:

  • 200g Margarine
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • 400g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Zutaten für den Belag:

  • 500g Zwetschgen (=Pflaumen)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zimt

Und so geht’s:

Zuerst die Margarine, den Zucker, den Vanillezucker, die Eier, das Öl und das Salz schaumig schlagen. Danach das Mehl und das Backpulver unterheben und die Masse auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen und mit der offenen Seite nach oben auf den Teig legen.

Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 20-25 Minuten backen.

Den noch warmen Kuchen mit der Vanillezucker-Zimt-Masse bestreuen (am besten direkt auf die Zwetschgenhälften).

15 Comments

  • Reply Melanie 17/08/2018 at 09:49

    Oh Zwetschgenkuchen geht immer!! Am Liebsten noch Sahne dazu!! Oder noch paar Mandeln drüber streuen…mmmhhhhhh

  • Reply Sarah 17/08/2018 at 11:04

    Aaaaaw, schaut so so gut aus!!! Und deine Bilder machen richtig Hunger! Hab das Rezept abgespeichert, danke dafür <3

    Schönes We für dich!
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

  • Reply Nadine von tantedine.de 17/08/2018 at 11:09

    Uhhh ich klicke mich hier von einer Leckerei zur nächsten! Erst gestern hatte ich Zwetschgen, aber nicht im Kuchen sondern im Müsli. Ich liebe Zwetschgenkuchen – am liebsten mit Sahne und einem ordentlichen Kaffee dazu 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  • Reply Ina Apple 17/08/2018 at 12:05

    Blechkuchen finde ich für größere Gesellschaften immer total genial. Hab letzte Woche bei uns die ersten reifen Zwetschgen entdeckt, da kommt mir dein Rezept gerade revht.
    LG Ina

  • Reply Bea 17/08/2018 at 13:31

    Ohwei, der sieht ja lecker aus. Ich reagiere allergisch auf Steinfrüchte, wenn sie aber mal erhitzt waren, darf ich sie essen. Und da kommt Dein Kuchen ins Spiel 😉

    Lieben Gruß, Bea.

  • Reply Cindy 17/08/2018 at 13:49

    Sieht total lecker aus! „Schnell und einfach“ finde ich auch immer super – werde mir das Rezept mal abspeichern. 🙂
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  • Reply L♥ebe was ist 17/08/2018 at 22:02

    ich bin auch so eine absolute Naschkatze liebe Katii! weniger Schoki, aber gegen Teilchen und Kuchen komme ich kaum an 😉
    dein Zwetschgenkuchen schaut wirklich super lecker aus! meistens backe ich den mit Streuseln, aber so versunken ist das auch sehr lecker 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Reply Blog-Pirat 17/08/2018 at 22:23

    Hallo,
    die Bilder machen ja richtig Lust zum nach machen.
    Vom Backrezept sieht es auch nicht so schwer aus.

    Beste Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com/

  • Reply Tama 17/08/2018 at 22:53

    DAs sieht ja richtig gut aus. Der Kuchen sit bestimmt super fluffig nach dem schaumig schlagen <3
    Bin zwar nicht so der Zwetschgen Fan, aber da lassen sich sicherlich auch andere nette Früche unterjubeln.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  • Reply Sabrina 19/08/2018 at 12:17

    Ohhhh, wie lecker! Der sieht wirklich richtig toll aus. Da kriege ich direkt Lust auf ein Stücken mit einer schönen Tasse Kaffee dazu. LG

  • Reply Julia 21/08/2018 at 10:43

    Ach ich liebe die Zwetschgenzeit! Dein Rezept klingt schön unkompliziert und das Ergebnis kann sich sehen lassen, sieht sehr lecker aus! Liebe Grüße, Julia

  • Reply Eden 21/08/2018 at 10:50

    Das absolut Schönste an Zwetschgen ist ja, dass sie irgendwie nach nichts aussehen und dann kocht oder backt man sie und plötzlichkommt diese superschöne rot-pinke Farbe zum Vorschein. Ich liebe das!<3

    Besonders toll an deinem Kuchen finde ich auch, dass er so "minimalistisch" aussieht. Da kommt das mit der Farbe extra gut zur Geltung und versteckt sich nicht unter irgendwelchen Streuseln. Schöne Sache!

    Toastige Grüße
    Eden von Toastenstein

  • Reply Henrik 21/08/2018 at 11:24

    Sieht super lecker aus, auch wenn ich nicht so sehr der Zwetschgen-Fan bin 😀 Aber die Saison beginnt ja schon wieder und nach dem Sommer brauche ich ja eh keine Beach-Figur mehr und kann mir auch ein zweites Stück Kuchen genehmigen 😉

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch
    Fernweh-Koch bei Pinterest

  • Reply Claudia 21/08/2018 at 11:28

    Bei uns im Alten Land sind auch die ersten Zwetschgen auf dem Markt. Hach ich freu mich schon auf Pflaumenkuchen. Da könnte ich doch glatt dein Rezept ausprobieren ;-). L G Claudia

  • Reply Michael 04/11/2018 at 23:28

    hmmm schaut sehr lecker aus

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?