Lifestyle Personal

#kreatiefgründig: Das war die 21 Tage Minimalismus Challenge.

09/03/2018

Vor drei Wochen haben die liebe Sarah-Allegra und ich beschlossen, uns während der Fastenzeit von gewissen Altlasten zu befreien und haben deshalb die 21 Tage Minimalismus Challenge gestartet. Wie es uns dabei gegangen ist? Das lest ihr hier:

Die 21 Tage Minimalismus Challenge

21 Punkte haben wir beide uns vorgenommen. 21 Punkte, die wir in 21 Tagen erledigen bzw. verändern wollten. Kleiderschrank ausmisten, 24 Stunden ohne Handy oder einen Tag lang nicht sudern: Die Aufgaben waren nicht nur vielfältig, sondern teilweise echt tricky zu erledigen!

Minimalismus Challenge Kreatiefgründig Süchtig nach Lifestyleblog

Die #KGchallenge: So ist es mir gegangen

Einige Dinge waren wirklich sehr einfach – meinen Kleiderschrank habe ich im Nu ausgemistet, wobei ich es hier allerdings sehr einfach hatte. Immerhin sind wir ja erst im Dezember in unser Haus gezogen und ich habe wirklich nur die Kleidungsstücke mitgenommen, die mir 100%ig gut gefallen haben. Trotzdem wollte ich mich von noch mehr trennen – und hab es wirklich geschafft!

Auch einen Tag lang kein TV/Netflix war kein Problem – immerhin geht es bei mir derzeit so rund, dass ich sogar ein paar Mal aufs Fernsehen verzichtet habe. Sogar absolut ohne dran zu denken! Komplimente machen, nur Wasser bzw. Tee trinken, meine Handtasche regelmäßig aufräumen war ebenfalls ganz einfach für mich.

Woran ich allerdings gescheitert bin, ist definitiv der Punkt mit dem Handy! 24 Stunden komplett ohne Smartphone war einfach unmöglich zu schaffen, so traurig das klingt! Ich wusste schon im Vorhinein, dass gerade das sehr schwer wird, wollte es aber trotzdem versuchen. Aber ein Tag lang ohne iPhone hat für mich in den letzten drei Wochen einfach nicht gepasst. Was mich auch nachdenklich macht: Dass ich es nicht geschafft habe, 21 Tage lang auf Plastikverpackungen zu verzichten. Es ist schlichtweg unmöglich, weil so gut wie alle Lebensmittel in einer Folie verpackt sind – das ist mir gerade jetzt wieder richtig bewusst geworden.

Die 21 Tage Minimalismus Challenge: So geht es weiter

Auch wenn unsere Challenge eigentlich vorbei ist – ich will trotzdem noch weitermachen! Zum einen möchte ich die Punkte erledigen, zu denen ich aus Zeitmangel einfach nicht gekommen bin – und zum anderen will ich weiterhin bewusster leben und die positiven neuen Erlebnisse umsetzen!

Habt ihr auch bei der Challenge mitgemacht? Was waren/wären eure Punkte?

9 Comments

  • Reply L♥ebe was ist 10/03/2018 at 09:15

    eine sehr schöne Rückschau auf eure Challenge liebe Katii!
    ich finde ja die Idee schon echt klasse – und mir würde es wohl ähnlich gehen, dass ich auch nach der Challenge noch weiter ausmisten würde 😉

    witzigerweise habe ich mich einem Teil der Wohnung zur gleichen Zeit dem Ausmisten gewidmet … da ich meinen Schlafbereich neu einrichte, musste hier ordentlich aussortiert werden. jetzt weiß ich nur noch nicht so ganz wohin damit 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Reply Dany 10/03/2018 at 10:12

    Liebe Katii, was für eine tolle Idee. Ich glaube am Handyfrei wäre ich auch gescheitert. Nicht mal unbedingt wegen der Sozialen Medien sondern weil ein Handy mittlerweile alles ist. Uhr, Kalender und eben ein Telefon. Ich hab meins mal einen Tag zu Hause vergessen, das war nicht so ganz easy wenn noch Termine gemacht werden müssen usw. Aber viele Punkte auf deiner Liste finde ich super. Die Challenge sollten wir auch mal versuchen.
    Liebe Grüße
    <3 Dany von https://www.danyalacarte.de/

  • Reply Jacqueline 10/03/2018 at 10:36

    Liebe Katii

    Ich finde die Idee echt super! Wow!

    Danke das Du so toll darüber berichtest, habe ich sehr gerne gelesen!

    Ich habe vor ein paar Wochen mal so richtig ausgemistet und an vielen Orten aufgeräumt, es tat so gut!

    Hab einen schönen Samstag!

    xoxo
    Jacqueline

  • Reply Verena Schulze 10/03/2018 at 14:54

    Hallo an diesem nasskalten Samstag,

    ein toller Bericht und eine spannende Challenge – Danke für Deine Einblicke!

    Ich wünsche Dir noch ein wunderschönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Verena

  • Reply Hellothanh 10/03/2018 at 15:34

    Hallo katiiii. Das ist ja eine coole Challenge – ich habe zwar nicht mitgemacht, aber einige Punkte lebe ich sowieso schon aus. Durch meine Tochter schaue ich so gut wie kein Fernsehen mehr (Vorbild Funktion und so) und mein Smartphone bleibt tagsüber oft offline, aber 24 Stunden schaffe ich es auch nicht.

  • Reply Steffi 10/03/2018 at 17:22

    Hey,

    ein schöner Rückblick, was mich wieder daran erinnern lässt, dass ich auch mal wieder ausmisten könnte, aber es fällt mir meist immer schwer. Irgendwie hängt an allem immer ein Stück Herz bei mir 😀

    Lg
    Steffi

  • Reply mamazeiten 10/03/2018 at 19:31

    Ich kann es total gut verstehen, dass der Handyverzicht am schwersten war. Das würde mir auch so gehen. Leider ist heutzutage so gut wie Alles in Plastik verpackt. Ich habe mal einen Fernsehbericht gesehen, es war so gut wie unmöglich darauf zu verzichten.

  • Reply Carry 10/03/2018 at 21:32

    Ich muss leider gestehen, dass ich wohl ebenfalls nicht 24h ohne Handy überleben könnte 😀 Dinge Ausmisten fällt mir dagegen sehr leicht, manchmal bin ich sogar im Wahn und laufe durch meine Wohnung und überlege mir, was ich noch ausmisten könnte ^^“

  • Reply Fashionqueens Diary 25/03/2018 at 08:56

    Während ich locker auf mein Handy verzichten könnte, würde es mir schwer fallen, einen tag auf meinen Cappuccino zu verzichten 😀 Schon lustig, wie unterschiedlich wir alle doch sind 😀

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?