Outfits Sport

What’s in my Sportsbag – Beachvolleyball Edition.

19/09/2017

* Werbung: Kooperation

Mittlerweile bin ich ein echter Packprofi, was meine Sporttaschen betrifft – ich bin so viel sportlich unterwegs, dass ich zwei verschiedene habe: Eine fürs Fitness-Studio und eine fürs Beachvolleyball spielen. Denn für die verschiedenen Sportarten braucht man nun mal unterschiedliche wichtige Dinge – was in meiner Beachvolleyball-Tasche nicht fehlen darf, verrate ich euch heute.

What’s in my Sportsbag

Von April bis Oktober spielen wir im Freien, danach geht es wieder in die Halle. Ich bin wirklich total happy, dass wir auch im Herbst und Winter die Möglichkeit haben, am Sand zu spielen – meine Sucht ist mittlerweile so groß, dass ich es auf keinen Fall ein halbes Jahr ohne Beachen aushalten würde. In meiner Sporttasche von Mango sind eigentlich ganzjährig die gleichen Dinge drinnen – einzig meine Sportkleidung ändert sich.

Sportkleidung

Was bei mir natürlich nie fehlen darf: Sport-BH, Top und kurze Hose. Wenn es etwas kühler wird, ziehe ich noch ein Langarmshirt darüber bzw. eine lange Sporthose über die enge kurze Hose. Denn meistens ist es in der Halle anfangs ebenfalls relativ frisch, was sich dann aber nach einiger Zeit legt.

Trinkflasche

Trinken ist unglaublich wichtig – nicht nur beim Sport! Witzigerweise trinke ich im Alltag relativ wenig, beim Sporteln dafür umso mehr. Da man beim Schwitzen ziemlich viel Flüssigkeit verliert, muss man dem Körper nachhelfen.

Energy Cake

Wenn ich hungrig bin, werde ich teilweise so richtig grumpy. Das kommt beim Sporteln leider öfters vor, weil ich davor eigentlich nichts mehr esse. Im Sommer spielen wir aber teilweise 2,5-3 Stunden durch, da merke ich einfach, dass ich energielos (und hungrig!) werde. Deshalb habe ich immer meine Energy Cakes dabei. Das sind – wie der Name schon sagt, richtig leckere Energieriegel, die mittlerweile in 17 verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Ende des Jahres sollen es sogar ganze 20 unterschiedliche sein! Meine Favoriten sind übrigens Cranberry und Cookies & Cream.

Bluetooth-Lautsprecherbox

Ohne Musik geht bei mir überhaupt nichts, deshalb habe ich immer meine Lautsprecherbox in meiner Tasche. Meine Beachvolleyball Playlist habe ich euch zwar schon im April vorgestellt – genau die gleiche Playlist ist aber immer noch unser Favorit und läuft ungefähr jedes dritte Mal!

Beachvolleyball

Dass ein Beachvolleyball beim Beachen nicht fehlen darf, ist natürlich selbstredend. Wobei ich den nur dann mitnehme, wenn ich mit einem anderen Team spiele – ansonsten kümmert sich unser Sektionsleiter um alles.

Beauty-Produkte

Nach dem Sport geht’s für mich immer gleich unter die Dusche, da dürfen Duschgel, Trockenshampoo, Deo und Haarspray natürlich nicht fehlen. Übrigens finde ich es immer total schräg, wenn Leute direkt nach dem Sporteln nach Hause fahren und erst dann duschen. Wieso macht man das?!

Haarbürste

Mein geliebter Tangle Teezer ist immer mit dabei – zuhause habe ich die Originalgröße, für unterwegs die Pocket Version. Das ist nämlich die einzige Haarbürste, mit der ich gut durch meine (nassen) Haare kommen ohne dass diese ziepen.

Haarspange

Nicht immer muss ich meine Haare waschen. In diesen Fällen stecke ich sie einfach mit meiner kupferfarbenen Haarspange hoch.

Ringschachtel

Was total schräg ist: Beim Schwimmen oder Kitesurfen trage ich meinen Ehering, beim Beachvolleyball stört er mich extrem und ich habe immer das Gefühl, ich würde ihn gleich verlieren. Deshalb kommt er während des Spiels in seine Schachtel – und gleich danach natürlich wieder auf den Finger.

Flip Flops

Egal ob Sommer oder Winter – ich bin ziemlich empfindlich und trage immer am Hinweg Flip Flops (ich hasse Barfußgehen!).

Handtuch

Und natürlich habe ich auch immer ein Handtuch mit dabei – allerdings reicht mir für unterwegs ein kleines!

Was darf in eurer Sporttasche nie fehlen?

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Energycake.

1 Comment

  • Reply Vera 19/09/2017 at 21:48

    Wau, ein toller Beitrag und unglaublich schöne Fotos. Du bist sehr sportlich und hast wirklich schöne Figur. Ich hab mich entschieden, dieses Jahr draußen zu laufen statt ins Fitness zu gehen. Aber bei diesem Wetter und nach deinem Beitrag bin ich mir nicht soo sicher.
    https://simplelivingstylebyvera.blogspot.co.at/

  • Leave a Reply