Food Food & Drinks

Schweinefilet-Medaillons mit Zwiebel-Schlagobers-Soße.

22/03/2020

Dank der Corona-Krise hat sich nicht nur im gesellschaftlichen Leben schon so einiges für uns verändert – auch unser Alltag gestaltet sich mittlerweile doch etwas anders. Mein Mann arbeitet mehr von Zuhause aus, weshalb ich mittags viel öfter koche (plus sogar nach Speiseplan!). Unter der Woche gibts doch sehr häufig Pasta mit Gemüse oder verschiedene Aufläufe – als „Sonntagsessen“ hat er sich aber etwas Hausmannskost gewünscht. Bei uns gabs deshalb heute Schweinefilet-Medaillons mit Zwiebel-Schlagobers-Soße und dazu Reste von dieser Woche – Pasta und Gemüse. Marlene isst übrigens mittlerweile fast alles bei uns mit – auch sie hat alles davon bekommen, nur war ihr Schweinefilet komplett durchgebraten und die Beilagen nur ganz wenig gewürzt!

Schweinefilet-Medaillons mit Zwiebel-Schlagobers-Soße

Zutaten für 2-3 Personen:

  • Schweinslungenbraten (pro Person 3-4 Medaillons)
  • 1 Zwiebel
  • 150ml Schlagobers (Sahne)
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Kräuter
  • 100g Pasta
  • 100g Champignons
  • 1 halbe Zucchini

Und so geht’s:

Beginnt am besten mit der Zubereitung der Beilagen, da die Medaillons relativ schnell fertig sind! Pasta bissfest kochen, Champignons und Zucchini in kleine Stücke schneiden, in Öl anbraten und mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Das machen wir übrigens mittlerweile immer erst ganz zum Schluss, da wir für Marlene immer noch salzarm und mit wenig Gewürzen kochen.

Schneidet das Schweinefilet in 2-3cm dicke Scheiben und bratet diese mit etwas Öl scharf an, damit sie eine schöne Farbe bekommen. Danach die Hitze reduzieren und einige Minuten weiterbraten – sie sollten innen aber noch schön rosa sein! Nehmt das Fleisch heraus und schwitzt im Bratenrückstand die kleingeschnittene Zwiebel an. Mit dem Schlagobers (=Sahne) ablöschen und mit Salz/Pfeffer abschmecken.

8 Comments

  • Reply Filmebuecherandmore 23/03/2020 at 14:26

    Omg! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Medaillons stehen bei mir zwar nicht an erster Stelle, aber hin und wieder esse ich sie dann doch. Das sieht wirklich lecker aus. Danke für das Rezept
    MfG Wurm200

  • Reply Sandra 23/03/2020 at 14:57

    Hmm,
    das liest sich richtig lecker. Und ohne Nudeln als Beilage ist das Gericht auch wunderbar low carb.
    Wird bestimmt ausprobiert.
    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

  • Reply Mo 23/03/2020 at 17:28

    Liebe Katii,

    mit deinem Rezept machst du meinen Mann glücklich. Der liebt solche Speisen, ich mag das Essen ganz gerne auch mal ohne Fleisch. Daher wird das demnächst mal nachgekocht. Für mich ein bisschen mehr Beilage, für den Mann mehr Schweinemedaillons 🙂

    Liebe Grüße
    Mo

  • Reply Saskia Katharina Most 23/03/2020 at 17:55

    Das hört sich lecker an. Ich esse am liebsten die Schweinelende, die meine Mama mit Käsesahnesoße und Pilzen macht. Vielleicht wäre das aber mal eine Alternative. Für mich dann aber ohne Zwiebel, da ich die überhaupt nicht mag. Vielen Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  • Reply Ramona 23/03/2020 at 17:55

    Hello!!

    Hmmm, klassische Rezepte sind oftmals die besten!! 🤗
    Tolles Rezept und coole Bilder!!

    Liebe Grüße!!

  • Reply Steffi 24/03/2020 at 00:07

    Hi Katii,
    das Rezept hört sich super lecker an und und kommt wie gerufen! Ich hoffe, bei uns in Deutschland gibts bald wieder Nudeln in den Regalen 😉 dann werde ich es ausprobieren. Wobei Kartoffeln zur Not auch gut dazu passen.
    Liebe Grüße und gesund bleiben!
    Steffi

  • Reply Jana 24/03/2020 at 14:51

    Das Gericht erinnert mich sehr an mein Lieblingsgericht in Restaurants 🙂 Nämlich Schweinefilet-Medaillons mit Champignonrahmsauce, sieht auch ein bisschen so aus, bis auf dass die Pilze fehlen! „Schlagobers“ musste ich erst mal googlen, hatte erst zu spät in deinem Text gesehen, dass du „Sahne“ hinter geschrieben hattest! Auf jeden Fall sieht die Komposition sehr lecker aus! Davon wünsche ich mir auch eine Portion!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Reply Mila 24/03/2020 at 16:23

    Sehr lecker,
    Vorgestern habe ich direkt etwas ähnliches gezaubert, aber leider keine Bilder für meinen Blog gemacht. Bitte verwöhne uns weiter mit so leckeren Rezepten. Gerade in der jetzigen Zeit braucht man doch was zum ablenken 🙂

    LG, Mila

  • Leave a Reply