Life Goals Personal

Hello 2020: Das sind meine 10 Ziele.

01/01/2020

Hallo 2020 – ich freue mich auf dich! Nachdem 2019 wirklich das beste, aber auch anstrengendste Jahr aller Zeiten war, bin ich schon gespannt, was die kommenden 12 Monate für uns bereit halten werden! Ich hab mir jedenfalls so einiges vorgenommen…

Das sind meine Ziele im Jahr 2020

Eigentlich war ich nie ein großer Fan von Neujahrsvorsätzen, aber mittlerweile mag ich es doch sehr gerne, am Anfang eines jeden Jahres kurz inne zu halten und mir einfach bewusst zu werden, wohin ich denn im Leben möchte bzw. welche Gewohnheiten ich ändern möchte. Deshalb habe ich einfach frei heraus alles aufgeschrieben, bin dabei „aber“ sehr realistisch geblieben. Denn: Ich werde es nun mal nicht mehr 4x in der Woche zum Sport schaffen! Aber here we go:

1. Family first

Wir haben einen sehr großen Freundeskreis und sind wirklich glücklich über jede einzelne Bekanntschaft, allerdings haben wir 2019 (endlich) gemerkt, dass wir auch mal Zeit für uns brauchen… Irgendwie haben wir jede freie Minute mit anderen verbracht, was zwar schön, aber auch ein bisschen anstrengend ist. Anfang November haben wir dann mal auf Pause gedrückt – wir haben bemerkt, dass wir uns eigentlich gar nicht als Familie kennen. Natürlich haben wir uns lieb und alles – aber es war trotzdem immer ein ständiges (unbemerktes) Hetzen. Die paar Tage, die wir nur zu dritt hatten, waren einfach so schön und haben uns so gut getan, dass wir 2020 auch öfters mal „Nein danke“ zu Einladungen sagen werden.

2. Frisch kochen

Ich gebs zu – in den letzten Wochen habe ich wirklich so viel Blödsinn gefuttert… So viele Fertig- und Tiefkühlgerichte sind nicht nur für mich ungesund, sondern auch für Marlene. Momentan isst sie bei uns immer ein paar Bissen mit, aber es wird nicht mehr lange dauern, bis sie mittags auch eine eigene Mahlzeit haben möchte. Da möchte ich natürlich unbedingt frisch kochen.

3. Weniger Müll produzieren & Essensplan schreiben

Früher haben wir immer so viele Lebensmittel weggeschmissen, was wir zum Glück Anfang 2019 schon ändern konnten. Trotzdem möchte ich das noch weiter umsetzen und vor allem endlich eine Routine in punkto Essensplan schreiben einführen. Gut, wir sind einfach recht oft spontan unterwegs und gehen entweder mit Freunden essen oder werden bekocht, aber ich möchte bzw. brauche endlich zumindest einen groben Essensplan für die Woche.

4. Nur mehr max. 1x pro Woche Alkohol

Dieser Punkt ist eigentlich wirklich traurig. Aber seit ich nicht mehr stille, hatte ich so oft das Gefühl, „etwas nachholen zu müssen“ und hab deshalb fast immer einen Aperol Spritzer oder ähnliches getrunken, wenn wir uns mit Freunden getroffen haben. Eigentlich sollte das selbstverständlich sein, aber ich möchte das einfach für mich selber noch einmal festhalten und wirklich viel weniger Alkohol trinken. Gut, Silvester hat mir ohnehin gereicht – Hangover plus Baby ist wirklich keine lustige Kombi!

5. 2x Sport pro Woche

Eieiei, sportlich gesehen war ich in den letzten Wochen wirklich alles andere als brav. Eigentlich bin ich ja eine kleine Sportskanone und brauche die Bewegung – allerdings haben sich einfach meine Prioritäten verschoben. Mit einem Baby hat der Tag einfach gefühlt viel weniger Stunden, und wenn ich mal kurz Zeit für mich hatte, habe ich die entweder zum Arbeiten oder für den Haushalt genutzt. Naja, komplett faul war ich aber dennoch nicht, immerhin habe ich mein kleines 9,5 Kilo schweres Känguruh jeden Tag mehrere Stunden in der Trage herumgeschleppt. Aber mir fehlt einfach der Ausgleich, weshalb ich jetzt wieder mindestens 1x in der Woche ins Fitnessstudio plus 1x pro Woche anderwärtig (zuhause/Beachvolleyball/whatever) Sport machen möchte .

6. Mehr Blog, weniger Social Media

Ich muss zugeben, ich versumpfe – wie viele andere vermutlich auch – ziemlich schnell beim Instastories schauen. Das werde ich definitiv sehr einschränken und mich mehr auf den eigenen Content konzentrieren. Vor allem mein Blog Baby möchte ich wieder ganz vorne anstellen – ich merke es alleine jetzt gerade, wie wahnsinnig viel Spaß mir das Schreiben macht! Aber auch hier gilt: Qualität vor Quantität! Ich möchte bzw. werde keine sinnlosen Beiträge schreiben, sondern nur welche, die einen Mehrwert haben – sei es für euch oder für mich (wie zum Beispiel dieser hier!). Vorgenommen habe ich mir mindestens einen Blogpost pro Woche auf dem eigenen Blog, wobei ich natürlich gerne mehr machen möchte, wenn es die Zeit zulässt.

7. Mehr qualitative Me-Time statt sinnlosen Serien

Wenn Marlene schläft, läuft bei uns abends wirklich immer der Fernseher und es ist so oft der Fall, dass es plötzlich 23 Uhr ist und wir eigentlich den Abend mal wieder sinnlos mit der Glotze vergeudet haben. Hier spreche ich aber nicht von „guten“ Serien auf Netflix, sondern vom Trash TV, das weder spannend noch sonst was ist. Ich halte definitiv nicht noch eine Folge Bauer sucht Frau aus. Lieber möchte ich einfach mal in der Badewanne relaxen, wieder mehr Bücher lesen, um spätestens 22 Uhr schlafen gehen… und aber natürlich trotzdem auch mal Breaking Bad, You & Co gucken. Es müssen ja nicht immer vier Folgen am Stück sein…

8. Wieder modischer sein

Ich bin kein Modepüppchen und keine Modebloggerin – war ich nie und werde ich nie sein. Aber nachdem ich 2019 immer nur die gleichen 3 Shirts, die gleiche Jeans und die gleichen 1-2 Hoodies getragen habe, mag ich 2020 endlich wieder ein bisschen modischer rumlaufen, ich habe den ewigen Muttilook echt satt!

9. Tagebuch führen

Früher habe ich immer Tagebuch geschrieben, was ich in den letzten Jahren leider nicht mehr gemacht habe und es total bereue… Irgendwie blättere ich ja doch gerne in alten Erinnerungen. Deshalb habe ich mir ein One line a day-Diary besorgt und möchte jeden Abend einfach kurz festhalten, was am jeweiligen Tag passiert ist.

10. Glücklich sein und flexibel bleiben

Das ist natürlich das allerwichtigste Ziel überhaupt! Ich will Marlene (weiterhin) eine gute Mama sein und ihr vorleben, dass das Leben aus den schönen gemeinsamen Momenten besteht…

Und jetzt bin ich wirklich gespannt, wie unser Jahr tatsächlich ablaufen wird… auf jeden Fall freue ich mich auf 2020! Und wünsche mir einen 48 Stunden Tag, ansonsten gehen sich alle meine (realistischen) Ziele nicht aus… 😀

Was sind eure Ziele für 2020?

6 Comments

  • Reply Steffi 01/01/2020 at 20:01

    Huhu,

    eigentlich halte ich nichts von Vorsätzen, aber deine Ziele klingen alle echt gut. Mehr Zeit für Familie, gesundes Essen, weniger Müll. Ich hoffe, du kannst ganz viel davon umsetzen!

    LG
    Steffi

  • Reply Miriam 01/01/2020 at 21:29

    Hey Kati,
    Das sind schöne Ziele, die du dir da gesteckt hast. Ich versuche immer mehr auf mein Hier und Jetzt zu achten und hören als mir solche ZIele zu setzen, verstehe aber, dass es vielen Leuten hilft, eine Art Anleitung zu haben. Dass du weniger Müll produzieren willst, finde ich super!

  • Reply Dr. Annette Pitzer 02/01/2020 at 07:11

    Liebe Katii,
    wichtige Ziele, die Du Dir vorgenommen hast. wenn Du wissen möchtest wie es Dir gelingt Deine Ziele zu erreichen, hör gerne in meinen neuen Podcast „Gesundheitsgeflüster“ rein.
    Alles Liebe
    Annette

  • Reply Vanessa 02/01/2020 at 10:18

    Liebe Katii,

    das sind tolle Ziele, zumal sie erreichbar sein können und dann noch gut tun! Ich freue mich ganz egoistisch darauf, wieder mehr von dir zu lesen, da ich dich schon so viele Jahre lese und mich freue, wenn es wieder mehr wird 😉

    herzliche Grüße

    Vanessa

  • Reply Nicole 02/01/2020 at 19:45

    oh, da erkenne ich mich bzw. auch uns als Familie in einigen punkten wieder 🙈
    wir haben uns auch ähnliches für 2020 vorgenommen, ich hoffe wir (und ihr) können es so umsetzen.
    und ich freu mich auf Rezepte, die wirst du doch bestimmt teilen? ✊😍 lg

  • Reply Tanja L. 16/01/2020 at 17:51

    Also Serien sind nicht sinnlos! Zumindest nicht, wenn man sie gerne guckt. Und wenn es draußen trüb und nass ist, sind Serien auch ok!
    Gesünder und frischer Kochen versuche ich auch dieses Jahr. Ich habe schon alle Schränke ausgemistet und brauche jetzt erst mal alles auf, was noch da ist. Sport ist auch immer gut. Ich finde, mit netter Gesellschaft klappt das doch immer am besten. Viel Erfolg für 2020!

  • Leave a Reply