Casa Beham

Hallo neue Wohlfühloase: Das war unser großes Garten-Makeover.

28/04/2019

* Werbung: Kooperation

Es ist soweit: Unser großes Garten-Makeover ist vollbracht! Gemeinsam mit HOFER haben wir in den letzten Wochen unseren Außenbereich umgestaltet und sowohl Garten als auch Terrasse auf Vordermann gebracht. Unsere neue Wohlfühloase ist fertig und sowas von gemütlich geworden – jetzt kann der Sommer wirklich kommen! Achtung: Es folgt eine ganze Bilderflut!

Unser großes Garten-Makeover

Könnt ihr euch noch an meinen Beitrag von Ende März erinnern, in dem ich euch unseren Garten vorgestellt habe? Damals sah der noch ziemlich stiefmütterlich aus, wie ihr auf den Fotos seht! Wir sind so froh, dass diese endlich der Vergangenheit angehören – und unser Außenbereich richtig schön und gemütlich ist.

Anfangs war es wirklich verflixt – wir wollten eigentlich einen Gärtner beauftragen, der uns bei der Gartenumgestaltung hilft, aber gleich drei verschiedene Gärtner haben uns hängen gelassen, weshalb wir es letztendlich einfach selbst gemacht haben bzw. einfach größere Dinge weggelassen haben. Super Unterstützung gabs von unserer Family – vor allem von unserem quasi Schwager Michi… dankeschön!

Pool & Außendusche

Das Herzstück unseres Gartens ist ganz klar unser Pool. Wusstet ihr, dass ich eigentlich gar keinen haben wollte? Ich hab immer gedacht, ein Pool sei unfassbar viel Arbeit, die ich einfach nicht machen wollte. Da wir den hinteren Teil unseres Grundstückes aufgeschüttet haben und das Ganze mit einer Betonstützmauer abstützen mussten, hatten wir sowieso schon zwei Mauern – da war der Pool absolut aufgelegt. Matthias wollte sowieso unbedingt einen und wir wussten, dass wir wenn dann gleich einen machen müssten, da wir später nicht mehr (so leicht) mit einem Bagger in den Garten kommen würden.

Jetzt bin ich natürlich absolut froh, dass wir einen haben – und er ist wirklich überhaupt nicht viel Arbeit. Wir haben nämlich einen mit Überlaufbecken, der sich fast von alleine reinigt – zumindest wird der grobe Schmutz wie Blätter oder Insekten einfach auf die Seite gedrückt, fliest ab und wird im Überlaufbecken gereinigt. Alle zwei Wochen mussten wir bis jetzt den Boden absaugen, doch auch da haben wir seit Kurzem einen neuen Helfer: Nämlich den POOLSTAR, der fleißig am Poolboden herumsaust und jeden Dreck im Nu aufsaugt. Der spart uns wirklich so viel Zeit, die wir anderwärtig (zum Beispiel zum Kuscheln mit Marlene) nutzen können! Den Poolstar gibt es übrigens ab Donnerstag, 02. Mai in allen HOFER Filialen zu kaufen!

Mittlerweile haben wir sogar eine Dosieranlage – so sparen wir uns auch noch das pH-Wert-Messen. Damit das Wasser sauber bleibt, muss/sollte sich jeder vorm Reinspringen abduschen – dazu haben wir eine Außendusche mit Regendusche – natürlich mit warmen Wasser. Im Sommer gehört die Innendusche im Badezimmer mir ganz alleine – Matthias duscht dann nämlich ausschließlich im Freien.

Auch wenn es so wirkt, als sei unser Pool beheizt – nein, ist er leider nicht… Die verrückten Menschen, die sich bei uns sogar an Silvester „in die Fluten stürzen“, sind einfach nur sehr sehr sehr mutig. Ich selbst spring ja selbst im Hochsommer nur ganz selten ins Wasser – ich lieg viel lieber AM Pool statt IM Pool. Weil ich auf Instagram immer wieder besorgte Nachrichten bekomme: Natürlich möchten wir NICHT, dass Marlene in den Pool fällt und haben hier vorgesorgt. Den Zaun haben wir schon länger, als unser Haus steht. Der wurde gleich von Beginn an mit angedacht, sodass wir später nur mehr kleine Löcher in unseren Terrassenboden schneiden müssen. Darunter sind nämlich schon in der Bodenplatte Auslässe, damit wir nur noch den Zaun reinstecken müssen.

Was auch schon für später angedacht ist: Die Gegenstromanlage. Die haben wir bis jetzt noch fast nicht verwendet, wir wollten aber gleich eine einbauen, sodass wir in Zukunft nichts mehr am Pool verändern müssen. Momentan bevorzugen wir ja andere Ausdauer-Sportarten wie Laufen oder Radfahren – aber wer weiß, was im Alter mal sein wird… Vielleicht sind wir dann richtig froh, wenn wir in unserem Pool schwimmen können. Momentan nutzen wir sie eher als Massagedüse, indem wir sie ganz leicht einstellen und uns davor auf die Sitzfläche setzen.

Outdoorküche, Pizzaofen, Gartenlounge, Gartentisch & Deko

Wir lieben unseren Pizzaofen! Auch der wurde ganz am Anfang unserer Planung mit einbezogen, sodass wir in der Betonmauer gleich eine offene Stelle gelassen haben, in die später der Holzbackofen eingemauert wurde. Die Arbeitsfläche der Outdoorküche ist eine Travertin-Steinplatte, die absolut wetterfest ist – und sooo praktisch! Ich freu mich schon jetzt aufs nächste Mal Pizza machen, das ist immer ein Riesenspaß (und schmeckt so gut). Die verschiedenen Gartenkräuter würden jedenfalls schon bereit stehen!

Im Haus selbst wollte ich alles sehr minimalistisch haben und habe ganz meinen Kopf durchgesetzt, was Deko & Co. angeht – auf der Terrasse durfte dafür Matthias seine Ideen umsetzen. Auch im Freien ist alles sehr geradlinig, allerdings haben wir dort viel mehr Deko – natürlich fast alles im Surferstyle. Seine alten Surfboards, die Matthias nicht mehr verwendet, hübschen jetzt unsere Ecken auf. Übrigens habe ich bis jetzt auf alle seine Boards Sprüche geschrieben, sodass ich auch mit bin, wenn er im Meer die Wellen abreitet.

Pflanzen

Hand aufs Herz: Wir haben beide leider üüüberhaupt keinen grünen Daumen, weshalb wir uns eigentlich Hilfe von einem Gärtner holen wollten. Denn eigentlich hatten wir geplant, vor der Betonmauer einen Blumenstreifen zu machen und verschiedene Pflänzchen und Büsche einzupflanzen. Alleine wollten wir aber einfach nicht umgraben bzw. sind dann draufgekommen, dass es uns so eigentlich doch noch besser gefällt (hallo Minimalismus!), weshalb wir einfach mehrere kleine Pflänzchen in hübschen Pflanzgefäßen aufgestellt haben. Mit den mediterranen Stämmchen habe ich eine Riesenfreude – ich wollte schon immer einen kleinen Olivenbaum im Garten stehen haben. Das Rosmarinstämmchen ist nicht nur hübsch, sondern erfüllt auch einen Zweck: Man kann den Rosmarin ganz einfach zum Kochen verwenden! Ansonsten haben wir noch zwei hübsche Hortensienbüsche, einen Schopflavendel und natürlich unsere Palme, die den Winter doch ganz gut überlebt hat. Frisches Gemüse und süße Beeren stibitzen wir uns einfach aus Oma’s Garten – dazu folgt ganz bald noch ein weiterer Beitrag (Oma’s Hochbeet ist so ein Traum!).

Gartenliegen & Hängesessel

Mein Lieblingsort auf der Terrasse ist unsere neue Kuschelecke! Nachdem wir uns in den letzten beiden Jahren die alten Liegen meiner Eltern ausgeborgt haben, haben wir uns heuer für richtig luxuriöse Rollliegen von HOFER entschieden. Die sind nicht nur hübsch und bequem, sondern auch richtig praktisch! Sie sind nämlich ganz leicht und lassen sich supereasy herumrollen. Mit Marlene bleibe ich natürlich die ganze Zeit unter der Markise bzw. unter dem Überhang im Schatten, wenn ich allein bin, rolle ich sie schnell auf den Rasen. So kann ich in der Sonne brutzeln und gleichzeitig auf unser Haus schauen. Auch der Hängesessel hat sich richtig ausgezahlt – man kann darin richtig gut entspannen und ein gutes Buch lesen (oder/und das Baby stillen).

x

Ihr seht – wir haben aus unserer Terrasse die absolute Wohlfühloase gemacht… Der Sommer kann jetzt also wirklich kommen! Ich kann die ersten Poolparties schon gar nicht mehr erwarten!

Wie findet ihr unsere neue Wohlfühloase?

* Werbung: In freundlicher Zusammenarbeit mit HOFER.

10 Comments

  • Reply Manu 28/04/2019 at 12:30

    Bei jedem Post, denn Du über Euer Haus und natürlich grad auch über Eure wunderschöne Terrasse & den Pool schreibst, könnt ich mich glatt noch ein bisschen mehr verlieben. Das make-over ist Euch mega gelungen, jetzt sieht’s wirklich urgemütlich aus! =)

    Jetzt muss nur noch das Wetter auf richtig Sommer umstellen, dann ist alles perfekt 😀

    Liebe Grüsse aus dem verregneten Zürich,
    Manu

    • Reply Katii 29/04/2019 at 09:51

      Oh vielen lieben Dank, das freut mich wirklich sehr 🙂

  • Reply Marion 28/04/2019 at 15:11

    Hab ich irgendwo Party gehört? 😛

    Das makeover ist euch sehr gelungen. Gmiartlich schauts aus – macht richtig Lust auf Sommer!

    • Reply Katii 29/04/2019 at 09:51

      Yesssss 😀

  • Reply Astrid 28/04/2019 at 17:34

    Es sieht wirklich toll aus, sehr gelungen. 😊😉😍
    Wie groß ist eure Terrasse?

    • Reply Katii 29/04/2019 at 09:50

      Dankeschön 🙂
      Die ist 12,5 x 5 Meter groß!

  • Reply Danie 29/04/2019 at 13:11

    Mega schön 🙂 Die Liegen haben wir uns auch gleich geholt, als ich sie bei dir gesehen hab 🙂

    LG Danie

  • Reply steffi 29/04/2019 at 13:31

    Oh sieht so toll aus, so richtig zum Wohlfühlen.
    Auf einen schönen Sommer. Liebe Grüße, Steffi

  • Reply Eva 30/04/2019 at 10:04

    Die Terrasse ist sehr hübsch geworden! 😎 Vor allem die Pflanzgefäße sind stylish, die Hortensien passen farblich zum Pool 💦 und die Rollliegen sind sicher ganz praktisch (und schööön!)
    Liebe Grüße, 💕
    Eva

  • Reply Hannes 04/05/2019 at 12:00

    Hallo,
    was für ein schöner Garten! Die Terrasse in Kombination mit dem Pool ist wirklich wunderschön. Bin total neidisch!

  • Leave a Reply