Flashback Personal

Flashback August 2018: 100%ig gemütlich.

07/09/2018

Wisst ihr, was echt schräg ist? Ich wusste gar nicht, wie unfassbar gut es tut, mal kürzer zu treten und das Leben mal richtig gemütlich anzugehen! Auch wenn ich im August richtig arg wenig erlebt habe, erinnere ich mich wirklich gerne an diesen Monat zurück:

Das war mein August

Getan

In den letzten Wochen habe ich wirklich wenig gemacht – und das hat so gut getan! Ich war für meine Verhältnisse viel zuhause und bin einfach mal nur am Pool gelegen. Hach ist das fein! Ein Wochenende haben wir in Wien verbracht, wo wir den 30. Geburtstag von Nina in der Pratersauna gefeiert haben. Am nächsten Morgen gings noch mit der lieben Julia brunchen, bevor wir wieder zurück nach Hause düsten. Gemeinsam mit meinem Papa war ich einen Tag lang in Deutschland, weil wir ein neues rollstuhlgerechtes Auto für meine Mama gekauft haben – das wartet gerade noch auf seine Typisierung & Anmeldung, dann können wir endlich damit herumcruisen. Außerdem ein kleines Highlight: Die #thekramdits-Hochzeit, für die es ins tiefste Burgenland ging. Was auch sehr toll war: Meine Weinreise, von der es schon ganz bald einen eigenen Blogbeitrag gibt!

Was im August ebenfalls ein ganz großes Thema war: Familytime! Wir haben den Geburtstag meiner Schwester gefeiert, Raclette gegessen und uns ein richtig nettes Wochenende gemacht. Was dafür absolut zu kurz gekommen ist: Der Sport! Ich war in den letzten Wochen einfach alles andere als fit, weshalb an Sport nicht wirklich zu denken war. Trotzdem hab ich mich öfters zum Beachvolleyball geschleppt (zum Glück bin ich so süchtig!) und bin zumindest ein paar Meter mit meinem Rennrad gefahren.

Gedacht

Ich bin immer noch schockiert, wie unfassbar viel Müll wir verursachen. Gerade heute bin ich schon wieder mit einer riesengroßen Fuhr zum Altstoffzentrum gefahren, obwohl ich in den letzten Wochen so sehr darauf achte, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Deshalb liegt mir übrigens dieser Beitrag wirklich sehr am Herzen: Zero Waste: Meine 10 einfachen Tipps um Müll zu vermeiden

Unser Hausbau neigt sich schön langsam wirklich dem Ende zu – unsere Garderobe ist (zumindest zum Teil) fertig, das war das letzte große Stück… Jetzt müssen wir nur noch auf die Sitzbank warten, die gerade noch tapeziert wird. Aber: Es steht natürlich trotzdem noch jede Menge Kleinkram an… aber der fällt zum Glück nicht mehr ins Gewicht!

Gesehen

Shame on me – ich muss gestehen, dass ich in den letzten Wochen wirklich sehr viel Netflix geguckt habe… Aber hey – das muss auch einfach mal sein! Ich habe mit Orphan Black begonnen und gleich die ersten beiden Staffeln fast in einem durchgeschaut, weil die Serie soooo unfassbar spannend ist! Gemeinsam mit meinem Mann schaue ich außerdem endlich Haus des Geldes, was ich ebenfalls super finde.

Gelesen

Abgeschnitten von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos – unfassbar spannend!

Gekauft

Mein wunderschönes puderfarbenes Pliseekleid für die Hochzeit: Da ich ziemlich groß bin, sind mir immer alle normalen Kleider viel zu kurz. Ich wollte aber unbedingt ein knielanges und hab mir deshalb einfach ein bodenlanges bestellt, das ich mir von meiner Oma abschneiden hab lassen. Das Kleid war im Original auch wirklich toll und am liebsten hätte ich es einfach so gelassen, aber ich hab genau gewusst, dass ich viel länger mehr Freude mit der kurzen Version habe.

Gehört

Ganz viel quer durch die Bank:

Auf dem Plan

Die letzten beiden Wochen geht’s für uns noch einmal auf Urlaub – Sardinien is calling! Auch in diesem Urlaub steht Gemütlichkeit & Entspannung ganz oben auf der Tagesordnung – wie eigentlich jetzt immer in meinem Leben. Ich frag mich echt, wieso diese Erkenntnis so lange gedauert hat!

Übrigens freue ich mich, wenn ihr mir auf Instagram (@suechtignach) folgt – da erfährt ihr immer gleich alle Neuigkeiten!

* Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas kauft, bleibt für euch der Kaufpreis gleich – ich bekomme allerdings eine Provision vom jeweiligen Onlineshop. Vielen Dank für eure Unterstützung!

6 Comments

  • Reply L♥ebe was ist 07/09/2018 at 10:06

    ein so schöner Rückblick liebe Katii! ich glaube gerade in den Sommermonaten haben wir oft das Gefühl, nichts getan zu haben … aber am Ende ist es doch gar nicht so wenig! zumindest liest sich dein Flashback auch genauso 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  • Reply Michaela 07/09/2018 at 15:16

    Hallo Katii,

    darf ich fragen, wo das Foto von dem Frühstück entstanden ist? Das schaut nämlich soooo gut aus und ich glaub da muss ich auch mal hin <3

    • Reply Katii 11/09/2018 at 11:14

      Hallo Michaela 🙂
      Wir waren im Erich in Wien frühstücken – kann ich absolut empfehlen, auch wenn man dort leider nicht reservieren kann!
      Alles Liebe

  • Reply Cornelia 07/09/2018 at 16:03

    Das klingt wirklich nach einem echt entspannten Monat – Gratulation, meine Liebe. Am besten, der September wird ebenso, ich wünsch‘ Dir das auf jeden Fall!
    Liebe Grüße
    Cornelia

  • Reply sweetazaleea 07/09/2018 at 23:26

    Toller wochenruckblick.
    Gemütlichkeit und Entspannung muss auch mal sein.
    Wünsche dir einen tollen Monatsstart und mal hoffen dass dieser Monat auch so entspannt wird wie der letzte Monat.
    Und wünsche euch viel Spaß im Urlaub;)

  • Reply Petra 08/09/2018 at 09:00

    Ein sehr schöner Rückblick, Kati.
    Ruhige Zeiten müssen auch mal sein, und du hast die Zeit ja sehr gut genützt 🙂
    Viel Spass in Sardinien!
    LG Petra
    https://www.kirschbluetenblog.at

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?