Casa Beham Food Food & Drinks

Das perfekte Pizzateig-Rezept für selbstgemachte Pizza.

24/07/2018

Eines der besonderen Highlights unserer Casa Beham ist ganz klar unser eigener Pizzaofen auf der Terrasse. Den Pizzaofen haben wir uns von Freunden abgeschaut, die ihren Ofen allerdings einfach nur im Garten stehen haben. In der Terrasse integriert haben wir ihn noch nirgends vorher gesehen, fanden die Idee aber so genial, dass wir das Ganze einfach so geplant haben. Wenn ihr noch einen eigenen Beitrag über den Pizzaofen (in dem man übrigens auch Brot bzw. Braten und noch vieles mehr machen kann) haben wollt, könnt ihr mir gerne Bescheid geben! Heute hab ich jedenfalls mein Geheimrezept für den perfekten Pizzateig für euch!

Pizzateig-Rezept für selbstgemachte Pizza

Das Rezept habe ich mittlerweile schon ein paar Mal gemacht und jedes Mal ein bisschen verfeinert – so wie es jetzt ist, ist es – für uns – absolut perfekt! Bei diesen Mengenangaben kommen ca. 8 kleine Pizzen heraus – je nachdem, wie groß ihr sie formt! Im Endeffekt waren bis jetzt immer relativ viele hungrige Gäste auf einmal da, sodass ich immer die 2- bzw. 3-fache Menge gemacht habe. Immerhin steht bei uns so gut wie immer eine #CasaBehamPizzaPoolParty an.

Zutaten für den Teig:

  • 1 Würfel Germ
  • 2 TL Zucker
  • 1 kg Universalmehl (+ etwas mehr Mehl zum Bemehlen der Arbeitsfläche)
  • ca. 10 TL Salz
  • ca. 12 EL hochwertiges Olivenöl

Zutaten für die Pizzasoße:

  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 5 EL Tomatenmark
  • Oregano, Salz, Pfeffer

Zum Belegen der Pizza bereite ich immer vor:

  • Pizzakäse
  • Schinken
  • Prosciutto
  • scharfe Salami
  • normale Salami
  • Gorgonzola
  • Feta
  • Mozzarella
  • schwarze Oliven
  • Artischocken
  • Kapern
  • Mais
  • Champignons
  • getrocknete Tomaten

Und so geht’s:

Den Germ-Würfel in 600 ml lauwarmes Wasser bröckeln, mit dem Zucker vermischen und solange rühren, bis alles aufgelöst ist. Das Mehl in eine weite Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken – das Germ-Wasser hineingießen. Mit ein bisschen Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren und an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Wenn der Vorteig aufgegangen ist, das Salz und das Olivenöl dazugeben und unterrühren. Die Arbeitsplatte sowie die Hände bemehlen und den Teig ca. 5 Minuten lang durchkneten – solange, bis er glatt ist. Wenn der Teig zu fest ist, etwas lauwarmes Wasser dazugeben, wenn er zu klebrig ist (ist bei mir meistens der Fall), noch etwas Mehl. Den Pizzateig nach dem Kneten zu zwei Kugeln formen und wieder zugedeckt für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen – der Germteig sollte sich in dieser Zeit verdoppeln. Seit einiger Zeit überlasse ich das doch recht anstrengende Kneten übrigens meiner Küchenmaschine von Klarstein. Dank dieser kann ich mich nebenbei gleich um die Soße kümmern.

In der Zwischenzeit kann die Pizzasoße vorbereitet werden: Dazu die Zwiebel und den Knoblauch schälen, klein hacken und in etwas Öl kurz anbraten. Die gewürfelten Tomaten und das Tomatenmark dazugeben und mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Stabmixer pürieren.

Den Pizzateig für weitere 10 Minuten kräftig kneten und jede der zwei Kugeln zu ca. 4 kleinen Pizzen ausrollen. Danach mit Pizzasoße + Pizzakäse + Zutaten nach Belieben belegen. Wie lange die Pizza in den Ofen muss, kann ich leider nicht sagen – unser Pizzaofen hat ca. 350-380 Grad, da dauert jede Pizza etwa zwei Minuten.

BUON APPETITO!

Fotos (bis auf 3-10,13): © Tessa @tvkfotografie

* Werbung: PR-Sample

14 Comments

  • Reply Janina 24/07/2018 at 12:05

    Hallo und vielen Dank für dieses tolle Rezept und auch die Fotos sind einfach super! Werde mir das Rezept gleich mal speichern, den Grundteig würde ich glaube halbieren da wir nur 2 Personen sind =) Interessant dass du den Pizzakäse auf die Sauce und unter den Belag legst, das habe ich neulich auch so im TV als Tipp gesehen. Ich habe ja bisher immer den Käse dann über den kompletten Belag gestreut. Werde deine Pizza demnächst nachbacken! VlG, Janina

  • Reply L♥ebe was ist 24/07/2018 at 17:10

    selbstgemachte Pizza mag ich auch super gerne – da ist das ws mit dem Rezept und der Zubereitung in jeder Familie so eine Sache der Überlieferung … zumindest machen wir die Pizza noch nach einem Rezept von der Oma 😉

    die Fotos sind so richtig genial geworden – und ich bekomme direkt Pizza-Hunger 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Reply Sarah 24/07/2018 at 18:22

    Hm da bekommt man gleich Hunger – tolles Rezept!
    Danke dafür!
    LG Sarah <3

  • Reply Marion 24/07/2018 at 20:17

    Das sieht richtig lecker aus! Muss ich mal probieren!

  • Reply Who is Mocca? 24/07/2018 at 21:03

    mmmh der hört sich wirklich sehr lecker an! Wir machen Pizza auch sehr gerne selbst und grillen die dann – die wird einfach so gut und knusprig. Dein Rezept probiere ich in meiner veganen/glutenfreien Variante aus!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  • Reply Tama 24/07/2018 at 21:44

    Das mit der Party ist jja richtig geil. Da würd ich auch mal rumkommen.
    So ein richtiger Pizzaofen ist halt schon was tolles. WÜrd ich auch nehmen.
    Pizza hab ich bisher nur sehr selten selbst gemacht, aber flammkuchen mach ich sehr oft. Da ist die basis dann ein ölteig mit mehr, wasser, salz und olivenöl. der kommt bei den richtigen Temperaturen naürlich auch besser, als im standard Ofen zuhause.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  • Reply Sandra 24/07/2018 at 21:50

    Hey du.
    Erstmals: Die Bilder sind absolut klasse und die Pizza sieht köstlich aus. Mein Mann hat den Dreh mit dem Pizza machen auch raus und sie schmeckt fantastisch. Wir haben da auch Salami drauf, Mais, Champignons und vieles mehr. Besser geht es gar nicht, als sie selbst zu machen.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  • Reply Sigrid Braun 24/07/2018 at 23:38

    Sieht sehr lecker aus, nur Kapern und Feta möchte ich nicht auf meiner Pizza haben. Ich mag lieber die klassische Variante.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Reply Bea 25/07/2018 at 00:14

    Tolle Bilder und danke für das Rezept, wir machen Pizza auch oft selbst, da kann ich Tipps gebrauchen. Die Maschine von Klarstein habe ich auch, sie ist so toll, ich möchte sie nicht missen.

    Lieben Gruß, Bea.

  • Reply Yvonne 25/07/2018 at 08:31

    Ich mache meinen Pizza Teig auch immer selber, ist wirklich super easy!

  • Reply Cindy 25/07/2018 at 16:45

    Oh wie lecker! 🙂 Pizza habe ich ewig nicht mehr selbst gemacht, werde mir das Rezept mal abspeichern.
    Liebe Grüße,
    Cindy

  • Reply Eva 26/07/2018 at 10:31

    Ich habe meinem liebsten zum Einzug einen Pizzastein für den Backofen geschenkt – unsere Pizzapartys sind bereits jetzt schon legendär und da wird auch gerne um 2 Uhr nachts noch eine Pizza reingeschoben. Auf dem Pizzastein benötigt die Pizza ca. 6-7 Minuten, also auch fix. Liebe Grüße ♡

  • Reply Thatsmeonline 28/07/2018 at 20:23

    Ich habe erst vor Kurzem das erste Mal selbst Pizza gemacht (also mit Teig und allem) und war überrascht, dass es so einfach ging. Jetzt muss ich glatt dein Rezept mal ausprobieren.
    Danke für’s Teilen!

    Alles Liebe,
    Claudia

  • Reply Sarah 21/09/2018 at 18:36

    Endlich hab ichs geschafft das Rezept nachzumachen. Was soll ich sagen? Alle waren begeistert! 🙂 Lediglich das Soßenrezept habe ich leicht verändert.
    Danke danke 🙏🏻🙂
    Liebe Grüße

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?