Food Food & Drinks

Erdbeer-Feta-Salat mit Rinderfiletstreifen.

20/02/2018

* Werbung: Kooperation

Ich bin einfach kein Salattiger! War ich nie, bin ich nicht und werde ich vermutlich in diesem Leben nicht mehr sein. Wenn sich andere Menschen im Restaurant einen Salat bestellen, schüttle ich innerlich immer den Kopf, weil ich nicht verstehe, wieso man zu Grünzeugs anstatt von richtig leckerem Essen greift. Aber… (ja – jetzt kommt das große ABER!) da habe ich die Rechnung ohne meiner eigenen Kreation gemacht! Mein Erdbeer-Feta-Salat mit Rinderfiletstreifen, den ich in Kooperation mit Knorr gezaubert habe, ist nämlich so gut, dass sogar ich freiwillig zum Salat greife. Ja Mama – ich meins wirklich ernst!

Erdbeer-Feta-Salat mit Rinderfiletstreifen

Während andere momentan brav fasten, kann ich mich dazu nicht wirklich aufraffen. Aber auch ich hab momentan ein bisschen genug von schweren Gerichten und hab gerade richtig Lust auf frische Speisen, die für mich den Frühling einläuten. Normaler Salat wäre mir dennoch zu eintönig, weshalb ich den Vogerlsalat kurzerhand mit Erdbeeren und Feta verfeinert habe. Highlight sind die gebratenen Rinderfiletstreifen, die bei mir gerne noch „rare“ bzw. „medium rare“ sein dürfen. Das Dressing dazu habe ich aus Olivenöl und der Knorr Huhn Bouillon gemacht.

Zutaten für 1 Portion:

  • eine Handvoll Vogerlsalat
  • 50g Feta
  • 5 Erdbeeren
  • Olivenöl
  • einen halben Würfel Knorr Huhn Bouillon
  • Salz, Pfeffer
  • 150g Filetsteak vom Rind

Und so geht’s:

Bereitet unbedingt zuerst den Salat komplett fix fertig vor und fangt erst danach mit der Zubereitung der Filetspitzen an, die sind nämlich so schnell fertig, dass ihr danach zu nichts mehr kommt!

Gebt zu dem Vogerlsalat den in Würfel geschnittenen Feta sowie die klein geschnittenen Erdbeeren.

Löst für das Dressing einen halben Würfel Bouillon in etwas Wasser auf und vermischt das Ganze mit etwas Olivenöl.

Heizt für die Rinderfiletspitzen eine Pfanne mit dem Öl heiß auf und bratet das Filet an – ich habe das Steak halbiert, sodass es nur mehr einen Zentimeter hoch war. Pro Seite ungefähr eine Minute lang anbraten, herausnehmen, aufschneiden – fertig!

Übrigens gilt als Faustregel: Pro Zentimeter Dicke muss man eine Minute lang das Steak anbraten, dann wird es rare/medium rare. Wer es gerne etwas mehr durch hat, kann das Fleisch noch ein bisschen in der Pfanne lassen.

* Werbung: In freundlicher Zusammenarbeit mit Knorr.

14 Comments

  • Reply Julia 20/02/2018 at 10:53

    Tolle Rezept. Ich würde nur die Rinderfiletstreifen weglassen 🙂 Und die Erdberren, aber das liegt daran dass die eben grad nicht Saison haben 🙂

    Vielleicht probiere ich dein Rezept im Sommer aus, aber mit Hühnerfleisch.

    Alles Liebe,
    Julia
    http://www.missfinnland.at

  • Reply Mrs Unicorn 20/02/2018 at 10:53

    Wow, das klingt so lecker. Ich liebe Erdbeeren, ich liebe Fleisch. Die perfekte Kombi für mich!

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  • Reply Tanja L. 20/02/2018 at 11:02

    Klasse Rezept! Versuchs Mal mit dem Erdbeeressig und Kürbiskernöl, das ist auch ein. Tolles Dressing. Das Rinderfilet dabei ist bestimmt auch superlecker!!

  • Reply Bea 20/02/2018 at 11:15

    Hallo Katii,

    das klingt echt lecker. Aber schmecken die Erdbeeren schon? Ich bin da ja immer etwas skeptisch um die Zeit.
    Das Dressing werde ich auf jeden Fall nachmachen. Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Bea

  • Reply L❤ebe was ist 20/02/2018 at 11:59

    ohh ich bin dagegen, der totale Salattiger (super süßes Wort übirgens 😉 ) nur auf das Fleisch würde ich verzichten bei diesem Gericht … aber der Salat schaut an sich echt super aus in der Kombi mit Erdbeere und Feta 🙂
    jetzt müssen wir nur noch warten, dass die Erdbeersaison beginnt – hach freu ich mich da drauf!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Reply maya 20/02/2018 at 13:29

    ich bin ein salat liebhaber und freue mich immer über neue rezeptideen. 🙂 lustigerweise habe ich in der überschrift fanta statt feta gelesen… 🙂

  • Reply Carrie 20/02/2018 at 14:23

    Mir läuft das Wasser im munde zusammen! Da bekomm ich sofort Hunger. Muss ich unbedingt probieren
    https://carrieslifestyle.com

  • Reply Michelle 20/02/2018 at 15:03

    Der sieht wahnsinnig lecker aus!
    Der wird direkt abgespeichert!
    Finde ja den Mix von Erdbeere in Salat grandios!
    Und dann mit Feta und Rinderfilet, yum!

    Viele Grüße aus Singapur 🙂
    Michelle

  • Reply Sirit 20/02/2018 at 15:20

    Hallo Katii ;O! Sehr sehr lecker sieht das aus! Bei mir gab es heute bereits Lachs mit Salat, aber für Morgen hatte ich noch keine Idee! Das wäre doch was …. ! LG!

  • Reply Dorie 20/02/2018 at 18:35

    Oh das sieht unfassbar gut aus. Dumm, dass ich zu den Fastenden gehöre, aber es gibt ja zum Glück noch ein Leben danach 😉
    Liebe Grüße
    Dorie von http://www.thedorie.com

  • Reply Avaganza 20/02/2018 at 23:29

    Das sieht ja herrlich aus! Ich bin sowieso gerade auf der Suche nach Rezepten mit Erdbeeren. Ich liebe sie einfach und gebe sie auch gerne zu Salaten dazu. Schaut lecker aus und wird definitiv bald ausprobiert.

    Danke für deine Inspiration!
    Liebe Grüße
    Verena

  • Reply Amely Rose 21/02/2018 at 09:53

    Himmel sieht das lecker aus – da bekommt man einfach nur Hunger.
    Und Erdbeeren zu Fleisch? Eine interessante Kombi und im Frühling auch absolut passend.
    Muss ich unbedingt mal probieren 😀

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  • Reply Jimena 22/02/2018 at 07:25

    Diesen Salat würde ich ja nur zu gerne probieren, sieht wirklich unheimlich lecker aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Reply Emilie 05/03/2018 at 12:00

    Mmmhh das sieht super aus! Ich mag Obst sehr gerne als Zusatz im Salat, besonders mit Feta 🙂

    Liebe Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?