Friday Faves Lifestyle

7 Tipps wie du deinen eigenen Stil findest.

28/02/2017

Klassischer Longblazer, rockige Lederhose, femininer A-Linien-Rock, verspielte Off-Shoulder-Bluse, sportliches Skater-Outfit oder lässige Boyfriend-Jeans: Es haben nicht nur alle Menschen einen unterschiedlichen Stil, auch jeder einzelne von uns kann verschiedene Stile ausleben. Es geht nur darum, sich selbst wohl zu fühlen – und seinen eigenen Modestil zu finden. Wie man das am besten macht, verrate ich euch heute.

So findest du deinen eigenen Stil

1. Probier alles aus

Keiner findet seinen Stil sofort – deshalb gilt es, soviel wie möglich auszuprobieren. Auch wenn man anfangs vielleicht verkleidet aussieht oder sich komisch fühlt: nur wenn man kreativ ist und experimentiert, entdeckt man seine verschiedenen Facetten.

2. Hol dir Inspiration

Egal ob auf Pinterest oder in Magazinen: Sammle so viel Inspiration wie nur möglich. Reiss einzelne Outfits aus Zeitschriften, selbst wenn dir nur ein kleines Detail an dem gezeigten Outfit gefällt. So entwickelt man mit der Zeit ein Gefühl dafür, was einem gefällt und was nicht.

3. Suche dir Vorbilder

Eine gute Inspirations- und Ideenquelle können Vorbilder sein. Das sollten aber wenn möglich keine Stars sein, da diese nämlich oft nur eine Rolle spielen. Besser man fokussiert sich auf „echte“ Personen mit einer ähnlichen Figur.

4. Wähle die richtigen Formen

Viele tragen oft Schnitte, die ihnen überhaupt nicht stehen. Man sollte sich deshalb einfach mal seine Körperproportionen und seinen Körperbau ansehen und dann die richtigen Formen wählen. So kann man kleine Defizite schnell ausgleichen. Mich werdet ihr zum Beispiel nie in einem hautengen Kleid bzw. zu kurzen Shorts sehen, da weiß ich, dass mir das einfach nicht so gut steht wie ein etwas luftigeres Kleid bzw. fast knielange Röcke.

5. Setz auf einen Profi

Ihr fragt euch, warum Promis und Stars immer perfekt gekleidet sind? Ganz einfach: Weil sie meistens ihren eigenen Stilberater haben. Das Gute: Dank Zalon können sich den jetzt auch normale Leute wie wir leisten. Bei dieser Online-Modeberatung kann man sein eigenes Profil anlegen und angeben, welche Schnitte einem ungefähr zusagen. Danach sucht ein Stylist die passenden Teile zusammen und man bekommt sie kostenlos und bequem nach Hause geschickt.

 

6. Sei du selbst

Auch wenn du gerne diesen und jenen Stil haben würdest, weil er dir an jemand anderen gut gefällt – nicht jeder Stil funktioniert für jeden. Sei einfach du selbst und stell dir verschiedene Fragen wie: „Wer bin ich eigentlich? Was will ich mit meiner Kleidung aussagen? Welche Interessen habe ich?“.

7. Lass dir Zeit

Den eigenen Modestil zu entwickeln schafft man nicht an nur einem Tag sondern braucht einfach Zeit. Nur durch Erfahrung weiß man, was einem tatsächlich steht und was nicht. Und hey – so gerne ich Lederleggings an anderen sehe, ich weiß für mich, dass die einfach nichts für mich sind. Auch wenn ich sie noch so gerne anziehen würde.

Aber generell gilt: Man sollte einfach das anziehen, das einen glücklich macht. Ganz egal, ob es gerade im Trend liegt oder nicht.

Habt ihr euren persönlichen Stil schon gefunden?

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalon. / Foto 2 via Pixabay

1 Comment

  • Reply Steffi 05/03/2017 at 13:35

    Sehr schöner Blogpost 🙂 stimme dir in allem zu! Oft kommt der richtige Stil aber mit den Jahren und nach sehr viele Fauxpas 😛

    Liebe Grüße
    Steffi

  • Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?