Gastblogger Living

[Gastblogger] Minimal Interior.

30/12/2016

Als ich von Katii erfahren habe, dass ich einen Gastbeitrag für ihren Blog verfassen dürfte, habe ich mich nicht nur super gefreut, wir sind auch schnell auf das Thema Interior gekommen. Da ich selbst Minimal Style Blogger bin und sich die Farben Grau, Schwarz und Weiß (ja gut, mittlerweile auch Beige und im Sommer ab und an etwas Puderrosa) wie ein dunkelbunter Faden durch mein Leben ziehen, sieht auch meine Wohnungseinrichtung dementsprechend minimalistisch aus. Also gibt es von mir heute ein paar Einblicke in meine Wohnung und ein paar Tipps für eine minimalistische Einrichtung.

1_fashion equals science minimal interior inspiration decoration minimal style blogger linz austria.jpg

Kaum zu glauben jedenfalls, dass ich vor einigen Jahren noch ein absoluter Vintage Fan war und mein letztes Zimmer zuhause wie eine Flut aus mint und puderrosa, mit Häkelvorhängen, Häkeldeckchen und Cupcake Deko aussah. Vermutlich habe ich mich aufgrund meiner pastellfarbenen Vintage-Vergangenheit vollkommen von Farben abgesehen. Nicht nur im Bereich Mode sondern auch bei meiner Einrichtung. Als ich von zuhause ausgezogen bin, habe ich auch die Farbwelt hinter mir gelassen, hihi … Das hat für mich aber so gar nichts Düsteres an sich; in Grau, Schwarz und Weiß fühle ich mich einfach am wohlsten.

2_fashion equals science minimal interior inspiration coffetable minimal style blogger linz austria

Grundsätzlich gilt beim Minimalismus: weniger ist mehr. Es beschreibt für mich eine Mischung aus Gemütlichkeit und Modernität. Ich liebe das Zusammenspiel aus cleanen (Nicht-)Farben, klaren Linien und einer funktionalen aber doch einladenden Einrichtung. Minimalistische Möbel zeichnen sich durch eine klare Linienführung und helle Farben aus. Das tolle daran ist, dass damit immer alles zusammenpasst und die Einrichtung nach Belieben ergänzt werden kann, ohne dass man das ganze Farbkonzept ändern muss. Zudem sehe ich mich in diesem Farbspektrum einfach nicht mehr so schnell von etwas ab. Minimalismus ist eben einfach zeitlos. Ein Großteil meiner Einrichtung ist daher weiß, ergänzt durch einen schwarzen Esstisch und Barbereich und aufgelockert durch eine mittelgraue Couch und ein paar Elemente aus Birkenholz. Fertig ist das minimalistische Farbkonzept.
4_fashion equals science minimal interior inspiration comfort zone acapulco chair coffetable minimal style blogger linz austria

Zudem ist Minimalismus die Kunst, etwas wegzulassen und Flächen damit möglichst frei zu lassen. Wenige Stücke werden mit Bedacht ausgewählt und kombiniert. Auf Deko, Bilder oder Teppiche sollte man bewusst verzichten bzw. diese nur sparsam einsetzen. Ich persönlich kann und möchte mich von Deko aber nicht vollkommen trennen und finde, dass ein bisschen Individualität auch in einem minimalistisch eingerichteten Zuhause immer noch erkennbar bleiben sollte. Ich liebe beispielsweise Gallery Walls und platziere gerne kleine Kakteen, Sukkulenten oder weiße Blumen in der Wohnung, damit die Räume nicht zu leer wirken. Auch Kerzen und Coffetable Books dürfen nicht fehlen.

5_fashion equals science minimal interior inspiration home office minimal style blogger linz austria

Wie seid ihr eingerichtet? Mögt ihr Minimalismus oder ist euch dieser Einrichtungsstil zu kühl?

Alles Liebe, Sarah-Allegra

6_fashion equals science minimal interior inspiration succulents minimal style blogger linz austria

DETAILS:

Spiegeltablett: xxxlutz

Kerzen und Teelichthalter: depot, primark home, zara home

Side table: ikea diy

Glasglocke: amazon

Kerze: diptyque

Coffee table books: how to be parisienne, alexa chung it, the kinfolk home

Bilderrahmen und Regal: ikea

Wandtopf: vertiplants

Kleiderständer: ikea

Acapulco sessel: westwingnow.de

Becher: design letters

Vase und Teelichthalter: ikea

Teelichthalter: xxxlutz

Macbook retina

Marmorplatte: interio

Lampe: ikea

Flasche: myequa

Papierclips: cos x hay

Teeset: mömax // Stift: cos x hay

Notizheft: filofax

Danke liebe Sarah-Allegra für deinen Gastbeitrag!

6 Comments

  • Reply Carina 30/12/2016 at 12:18

    Woooow, mega mega schön!!

  • Reply Jana 30/12/2016 at 16:10

    Das sieht sehr hübsch aus! Meine erste Wohnung war am Anfang sehr minimalistisch eingerichtet, aber das wirkte auf mich nach einer Weile zu steril. Inzwischen bin ich vom Minimalismus leider(!) weit entfernt.

  • Reply Martina Angerbauer 01/01/2017 at 10:09

    Danke für diesen tollen Beitrag 🙏🏻nun kann ich mir endlich was unter Minimalistisch vorstellen 👍🏻und noch dazu hab ich die selbe Flasche 😍🍾Und sieht wirklich toll aus 😍

  • Reply ANNUAL RECAP #1 - FASHION EQUALS SCIENCE 02/01/2017 at 07:02

    […] für nächstes Jahr. Zudem wird heute mein erster Gastbeitrag am Blog meiner lieben Katii von Süchtignach.at veröffentlicht. Ich wünsche euch auf jeden einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR und bedanke mich, […]

  • Reply Nena 02/01/2017 at 18:40

    Wow, wie schön! Ich freue mich schon, wenn ich meine eigene Wohnung einrichten kann 🙂

    Liebe Grüße,
    Nena

    http://www.nenangyn.com

    • Reply Katii 19/01/2017 at 16:17

      Und ich freu mich schon so aufs Hauseinrichten 🙂

    Leave a Reply

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?